Zutaten für 4 Portionen Püree

  • 1 mittelgroßer Hokkaidokürbis (ungefähr 1 Kilo)
  • 1/2 Zitrone
  • 50-100ml Milch
  • Olivenöl
  • Muskatnuss
  • Pfeffer
  • Salz

Zutaten für das Walnusspesto

  • 50g Ziegenhartkäse
  • Handvoll Basilikum
  • 50g Walnüsse
  • 5-6 El Olivenöl
  • Pfeffer
  • Salz

Zubereitung

Kürbis waschen, halbieren, Kerne entfernen. Das Herauskratzen der Kerne funktioniert sehr gut mit einem Eisportionierer. Kürbis in schmale Spalten zerkleinern. Anschließend die Kürbisspalten in einer großen Schüssel mit Pfeffer, Salz und einem reichlichen Schuss Olivenöl vermischen. Ein Backblech mit Backpapier bedecken, die Kürbisspalten auf dem Blech verteilen. Backofen auf 180 Grad vorheizen und die Kürbisspalten bei Umluft zwischen 40 bis 45 Minuten backen lassen. Die Spalten müssen leicht gebräunt und weich sein.

Während die Kürbisspalten im Ofen backen, das Walnusspesto zubereiten. Die Walnüsse grob zerhacken und in einer Pfanne ohne Öl oder Fett rösten. Die Nüsse aus der Pfanne nehmen, zur Seite stellen und abkühlen lassen. Den Ziegenhartkäse reiben. Alternativ kann der Ziegenhartkäse in kleine Stücke zerschnitten werden. Käse, Olivenöl, Walnüsse und Basilikum in einen hohen Behälter füllen. Kräftig pürieren. Kürbispüree mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Die weichen Kürbisspalten mit Milch pürieren. Wie viel Milch zum Pürieren benötigt wird, hängt davon ab, welche Konsistenz beim Kürbispüree gewünscht ist. Soll das Kürbispüree fest und streichfähig sein, wird weniger Milch verwendet. Falls Ihr ein samtiges Püree bevorzugt, gebt Ihr beim Pürieren mehr Milch dazu. Mit geriebener Muskatnuss, Pfeffer, Salz und dem Saft der Zitrone abschmecken.

Schichtweise abwechselnd Kürbispüree und Walnusspesto in vier Gläser füllen. Oberste Schicht mit etwas Kürbiskernöl beträufeln. Uns schmecken dazu gebratene Champignons und Crostini. Bei diesem Rezept konnte ich meinen neuen Pürierstab gleich zwei Mal benutzen. Dadurch hat sich dieses Rezept zur Teilnahme am Braun Food-Blogger-Kochbuch Wettbewerb und dem aktuellen Blogevent von Zorras qualifiziert.

Wie schmeckt Kürbispüree mit Walnusspesto?

Das saisonale Gericht schmeckt herzhaft.

Wie gesund ist Kürbispüree mit Walnusspesto?

Dieses Gericht ist ausgesprochen kalorienarm und aufgrund der vitaminreichen Zutaten sehr gesund.

Wie einfach ist Kürbispüree mit Walnusspesto zu kochen?

Die Zubereitung ist einfach und gelingt auch Anfängern.

Wie lange dauert die Zubereitung?

Die Zubereitung dauert ungefähr 1 Stunde.

Wie teuer ist es?

Die Zutaten für dieses Gericht können preiswert im Supermarkt eingekauft werden. Eine Portion kostet circa 3 Euro.