Selbst gemachte Burgerbuns passen perfekt zu selbst gemachten Gemüseburger-Patties. Für 7-8 Burger-Buns benötigt ihr auch nur folgende Zutaten, die ihr auch im Bioladen relativ preiswert bekommt:

1/2 Würfel Hefe
3 El warme Milch
2 El Zucker
240 ml warmes Wasser
2 El Butter, weich
360g Weizenmehl Type 1050
40g Weizenmehl Type 405
1gehäufter Tl Salz
1 Ei
Sesam

Ihr verrührt einfach Hefe, Milch, Zucker und Wasser. Das ganze lasst ihr zehn Minuten stehen. Derweil vermischt ihr die beiden Mehlsorten mit dem Salz und gebt anschließend noch die Butter dazu. Zusammen mit dem Ei gebt ihr das ganze zur Hefemischung und lasst es weitere zehn Minuten spielen. Dann wird alles erneut verknetet. Lasst den Teig danach für eine Stunde an einem warmen Ort gehen. Anschließend den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche stürzen und die Buns formen. Auf die Buns kommt dann die Milch, die als „Sesamkleber“ fungiert. Backt die Buns anschließend für 15 Minuten. Auf den Boden des Backofens stellt ihr eine Schale mit Wasser, damit die Buns schön knusprig werden.

Sollte der Teig zu nass sein, gebt einfach noch ein bisschen Mehl dazu. Durch die einfachen Zutaten sind die Buns bekömmlich und schmecken gut. Die Zutaten eignen sich auch für diverse Diätformen. Mit wenigen Abwandlungen im Rezept werden die Buns sogar vegan.

Zur Zubereitung braucht ihr nur eine Schüssel, eure Hände, eine Arbeitsplatte und 1,5 Stunden Zeit.

Ich wünsche euch viel Spaß!