Freitag, 19. Februar 2016

Linguine mit Lachs, Spinat und Apfel-Meerrettich-Soße

Inspiration für Speisen findet man überall - wenn man will. Manchmal auf Umwegen, manchmal aber auch ganz direkt. So wie bei diesem Rezept. Zumindest was die Soße betrifft. Denn eigentlich ist das eine Suppe. In dem Restaurant, in dem ich arbeite. Und jedes Mal wenn Teller mit der Apfel-Meerrettich-Suppe an mir vorbei wandern und mir dieser Duft in die Nase stieg, wollte ich diese Kombination unbedingt mal selbst probieren. Aber nicht als Suppe, darauf hatte ich keine Lust. Außerdem wartete da noch Lachsfilet im Gefrierschrank (von FollowFish) auf seine Verwendung... Nudeln gab es schon länger nicht mehr und Spinat mag ich momentan eh sehr, sehr gerne. Das war's dann auch schon - die Idee und somit der Ursprung dieses Gerichtes. Und mal wieder konnte ich mich auf mein Gefühl verlassen, die Kombination war ganz vorzüglich!


Zutaten für 2 große Portionen
170g Linguine

1 Apfel
1,5 Zwiebeln
150ml Gemüsebrühe
100ml Weißwein, trocken
3 geh. Tl geriebener Meerrettich
75ml Sahne

250g Spinat
200g Lachsfilet

Zubereitung
Die Linguine in Salzwasser (nicht zu weich) garen, 100ml Nudelwasser abschöpfen und beiseite stellen. Die Nudeln abgießen und tropfnass zurück in den Topf geben. Bis zur Weiterverwendung ab und zu durchschwenken, damit sie nicht zu sehr aneinander kleben.

Den Apfel schälen, entkernen und grob würfeln. Ebenso mit der ganzen Zwiebel verfahren. In einer Stielkasserolle etwas Öl erhitzen. Zwiebel und Apfel darin langsam anschwitzen, bis sie weich sind. Mit Brühe und Weißwein ablöschen. Den Meerrettich, etwas Salz und Pfeffer dazu geben und zehn Minuten leicht köcheln lassen. Gründlich pürieren, anschließend durch ein feines Sieb in einen kleinen Topf passieren. Die Sahne unterrühren, das Ganze nochmal erhitzen, abschmecken und falls nötig mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Spinat ordentlich waschen, verlesen und klein hacken. Die halbe Zwiebel klein würfeln. Lachsfilet in Stücke schneiden. In einer großen Pfanne erneut etwas Öl erhitzen. Zwiebel darin kurz anschwitzen, dann den Spinat untermischen, leicht salzen. Das Nudelwasser und den Lachs dazu geben. Unter vorsichtigem Wenden fünf Minuten garen. Nun die Soße untermischen, alles gemeinsam kurz erwärmen und sofort servieren.

*
Vegetarier: Den Fisch entweder ersatzlos streichen oder durch Tofu ersetzen. Brokkoli stattdessen, als zweite Gemüsesorte, könnte ich mir auch vorstellen.

Veganer: siehe "Vegetarier" + pflanzliche Sahne



Vor einem Jahr: Bubble and Squeak
Vor zwei Jahren: Himbeer-Ananas-Birne
Vor drei Jahren: Rote Linsen-Tomaten-Suppe

Kommentare:

  1. Du glaubst gar nicht, welchen Nerv du gerade bei mir triffst, während ich hungrig vor dem Bildschirm sitze! Das Frühstück erscheint plötzlich Ewigkeiten weit weg und alles was ich möchte, ich eine Portion von deiner köstlichen Pastakreation! Lachs! Meerettich! Spinat! Ich komme! ;) Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende dir!

    AntwortenLöschen
  2. das ist sicher eine tolle Kombi & wieder was Neues für mich,
    super!

    lg netzchen

    AntwortenLöschen