Montag, 15. Februar 2016

Grüne Chilipaste

Was macht man, wenn man in Laden Nr. 1 nicht bekommt, was man will. In Laden Nr. 2 vergisst zu schauen und auch Laden Nr. 3 nichts Passendes hat? Und man dann keine Lust mehr hat zu Laden Nr. 4 zu fahren? Genau. Man schustert sich im Kopf schnell ein Rezept zusammen, wie besagtes Produkt ungefähr gemacht werden könnte, läuft eben nicht zu Laden Nr. 4, sondern auf den Markt zum einkaufen und stellt's dann selber her. Jap, so erging es mir bezüglich grüner Chilipaste. Ich hatte mal eine toll schmeckende Fertigpaste, ein kleines Gläschen, ohne Fischzeugs drin, keine Zusatz-oder-sonstwelchen-komischen-Stoffe. Die hätte ich gerne für diese Rezept gehabt. Doppelt blöd, wenn man nicht mehr weiß, wo man die gekauft hat. Oder hatte ich die sogar aus dem Urlaub mitgebracht? Wie dem auch sei, in Zukunft mache ich meine Chilipaste nun immer selbst. So gut war die nämlich!


Zutaten
10g Ingwer (geschält gewogen)
1 große Knoblauchzehe
1/2 (ca. 15g) Zwiebel
1 grüne Chilischote
2cm Zitronengras
1 Hand voll Koriander
1El Öl
1El Zitronensaft
Salz

Zubereitung
Ingwer, Knoblauch, Zwiebel, Chilischote, Zitronengras grob klein schneiden. Koriander zerrupfen. Alle Zutaten, auch Öl, Zitronensaft und Salz, entweder direkt im Mörser zu einer Paste verarbeiten oder den Pürierstab erst etwas vorarbeiten lassen und die Feinarbeit dann mit Muskelkraft erledigen.
Abschmecken, ggf. nachsalzen und weiterverwenden. 

Kommentare:

  1. Das ist eine ausgezeichnete Idee! Meine aktuelle Chili-Pasta hat nämlich leider eine etwas längere Zutatenliste, als ich mir wünschen würde. (Wobei ich beim Real mal eine gesehen hatte, die diesbezüglich sehr gut aussah und auch fischfrei war, getestet hab ich sie aber nicht.) Und für mich Schärfe-Mimöschen ist ein weiterer großer Vorteil beim Selbstmachen: Ich kann auch weniger Chili verwenden ;)
    Liebe Grüße
    Carla

    AntwortenLöschen
  2. ja, also da bin ich mal gespannt für was du diese Paste verwendest,
    ich mag Ingwer nicht, daher würde ich wohl mehr Chili nehmen anstelle vom Ingwer.

    lg netzchen

    AntwortenLöschen
  3. Klingt toll - wir haben gestern erst mit gelber Chilipaste gekocht.

    AntwortenLöschen
  4. Eine sehr minimalistische Chilipaste :D Bin gespannt, wofür du sie brauchst.
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  5. Das finde ich super! Ich versuche inzwischen auch nur noch selbst gemachte Pasten zu verwenden. Das Gericht wird dadurch auch viel intensiver und ist nicht mehr vergleichbar zu gekauften Pasten :)

    Bisher habe ich mich an Thai und Indisch gewagt. Hat immer problemlos funktioniert und die Pasten waren unglaublich.

    viele Grüße,
    -Swetlana

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Mona, das sieht mal wieder köstlich aus bei dir! Außerdem gefällt es mir sehr gut, dass du einfach selbst zur Tat geschritten bist anstatt noch weiter zu suchen. Das sollte man eigentlich viel öfter machen! Muss ich mir auch mal hinter die Löffel schreiben. ;-)

    Liebe Grüße
    Nika

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe im letzten Jahr auch angefangen einige Gewürzpasten selbst zu machen - eine grüne Chilipaste war aber noch nicht dabei... die kommt unbedingt auf die Merkliste für die nächste Ernte in 7 Monaten ;)

    Liebe Grüße,
    Katha

    AntwortenLöschen