Freitag, 1. Januar 2016

Mais-Quesadillas mit Salami


***
Happy 2016
Ich hoffe, ihr seid gut ins neue Jahr gekommen und habt einen grandiosen Start hingelegt! Ich wünsche jedem von euch, dass 2016 alles mit sich bringt, was ihr euch davon erhofft! 
***

Eigentlich habe ich die chaotische Zettelrezeptewirtschaft ja besiegt, indem ich mir vor einiger Zeit ein kleines Heft gekauft habe, das beim Frei-Schnauze-Kochen immer bereit liegt, um Notizen zu machen. Also keine verschwundenen Zetteln mehr, keine nass und  dadurch unlesbaren Zettel... Tja, bringt nur alles nichts, wenn man das Buch zwar da liegen hat und anscheinend nichts reinschreibt. Als ich es nämlich eben durchblättert habe, um das Rezept für die Quesadillas aufzuschreiben, wurde ich nicht findig. Ach man, typisch Fräulein halt. Da sie aber doch zu gut waren, wie vor allem der Herzensmann bestätigte, zeig ich sie euch einfach ohne grammgenaue Angaben. Muss halt jetzt mal so gehen. Übrigens auch wunderbar als KaterFrühstück geeignet. ;-)



Zutaten
Maiskörner, gegart
ein Schuss Sahne
Salami (eigentlich sollte es Chorizo werden, die gab es beim Lieblingshofladen aber grad nicht)
Frühlingszwiebeln
geriebener Käse
Tortillafladen

Zubereitung
Die Maiskörner mit dem Schuss Sahne grob pürieren und mit Salz, Pfeffe, etwas (geräuchertem) Paprikapulver und Chiliflocken würzen. Salami in Scheiben schneiden Frühlingszwiebeln grob hacken.
Einen Fladen bereitlegen, etwas von der Maismasse darauf verstreichen, Salamischeiben und Frühlingszwiebeln darauf legen. Den geriebenen Käse gleichmäßig verteilen und einen weiteren Fladen auflegen.
Eine Pfanne ohne Fett erhitzen. Den gefüllten Fladen hineinlegen und mit einem Gegenstand (z.B. einem mit Wasser gefüllten Topf) beschweren. Nach zwei, drei Minuten wenden, wieder beschweren und weitere zwei, drei Minuten braten, bis der Käse schön zerlaufen ist. Direkt servieren.

Vegetarier: Salami durch Räuchertofu oder Seitan ersetzen.


Vor einem Jahr: Mit Haferflocken gefüllte Bratäpfel
Vor zwei Jahren: Stangenbohnen in Tomatensugo
Vor drei Jahren: Falafel-Wrap

Kommentare:

  1. So ein leckeres (Kater)Frühstück könnte ich jetzt auch wirklich gut gebrauchen, war irgendwie etwas viel Sekt gestern...^^ Frohes Neues!
    Liebe Grüße
    Carla

    AntwortenLöschen
  2. Das mit den Zetteln (und dem Büchlein) kenne ich ja gaaar nicht ;). Diese geschmolzene Maismasse schaut großartig aus... das wird beizeiten probiert. Bis dahin: Frohes Neues!

    AntwortenLöschen
  3. llllecker! also Quesadillas sind immer voll lecker!
    Dein Rezept klingt interessant und ich werde es mal ausprobieren,
    bis jetzt hab ich noch nie was mit geschmolzener Maismasse gemacht - interessant

    lg netzchen

    AntwortenLöschen