Freitag, 9. Oktober 2015

Spinat-Champignon-Auflauf mit Topinambur-Rucolasalat

Mit Besuch, der zum Essen zu mir kommt, ist das ja immer so eine Sache. Ich möchte es natürlich allen Recht machen, so dass es jedem schmeckt und jeder mit glücklich-gefülltem Bäuchlein mich dann wieder verlässt. Zu meinen liebsten Gästen gehört meine Mama. Sie isst fast alles, probiert wirklich alles und sagt immer, dass ihr bei mir sogar Sachen schmecken, die sie bei sich daheim nicht mal in die Nähe der Küche lassen würde. Das sind natürlich perfekte Vorraussetzungen, so dass ich gerne einfach mal ein bisschen rumprobiere, wenn sie mich besucht. Momentan hat sie an der low carb-Ernährung Gefallen gefunden. Ich bin selbstverständlich eine brave Tochter und Gastgeberin und habe mich daran gehalten und daher diese Frittata neulich für sie zubereitet. Den Topinambur könnt ihr auch eins zu eins mit durch Kartoffeln ersetzen, ich habe allerdings schon länger ziemlichen Gefallen an den kleinen Knöllchen gefunden und verwende sie daher wirklich gerne.


Zutaten für 4 Personen
1kg Topinambur
700g junger TK-Spinat, aufgetaut
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
100g saure Sahne
6 Eier
Muskat, Paprikapulver
Zitronensaft
180g Champignons
4 Hände voll Rucola
150g Kräuterquark (*)

(*) Hier habe ich schon mal ein Kräuterquarkrezept gebloggt, ich mache ihn eigentlich jedes Mal frei Schnauze: Quark mit einem kleinen Teil Joghurt verrühren, dazu Kräuter (je nachdem was gerade da ist), Salz, Pfeffer, etwas Paprikapulver, Zitronensaft und einen Schuss Öl (Lein-/Walnuss-/Olivenöl). Etwas durchziehen lassen.

Zubereitung
Topinambur schälen und in Salzwasser gar kochen, abgießen und beiseite stellen.
Den Spinat gut ausdrücken. Zwiebel und Knoblauchzehe klein hacken. Die Hälfte der Zwiebel und kompletten Knoblauch in etwas Olivenöl glasig anschwitzen und gemeinsam mit der sauren Sahne zum Spinat geben. Vier ganze Eier ebenfalls hinzufügen, von den restlichen Zwei nur das Eigelb. Das Eiweiß seperat steif schlagen. Nun die Spinatmischung kräftig mit Salz, Pfeffer, Muskat, Paprika und Zitronensaft würzen und ordentlich verrühren. Den Eischnee unterheben. Die Champignons in dünne Scheiben schneiden. 
Eine Auflaufform gut fetten und die Hälfte der Spinatmasse hineinfüllen. Ebenfalls die Hälfte der Pilze darauf verteilen, darauf widerum Spinat und on top die restlichen Pilze. Im vorgeheizten Ofen bei 170°C (Umluft) ca. 35 Minuten backen. Danach war die Mitte bei mir noch etwas wabbelig, weswegen ich etwas Alufolie darüber gelegt und die Temperatur auf 120°C gesenkt habe. So war die Frittata dann nach acht Minuten perfekt. Herausnehmen und lauwarm abkühlen lassen.
Topinambur in Stücke schneiden und in einer Pfanne mit der restlichen Zwiebel knusprig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Den Rucola klein rupfen und mit etwas (Lein-)Öl, Rotweinessig, einem kleinem Schuss Wasser, Salz und Pfeffer marinieren.
Kräuterquark auf die Frittata streichen. Topinambur und Rucola vermengen und darauf anrichten. Sofort servieren. 

Vor einem Jahr: Mangold-Tomaten-Dhal
Vor zwei Jahren: P.B.J.-Sandwich

Kommentare:

  1. Wow, das klingt ja superlecker :) Tolles Rezept!
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss jetzt endlich mal Topinambur probieren - wobei mich der Topinambur-Schnaps, doch etwas abgeschreckt hat ;) Aber die originale Knolle schmeckt sicherlich noch mal deutlich anders als dieses Gebräu (bzw. Destillat, aber das klingt zu edel für den zugehörigen Geschmack).
    Liebe Grüße
    Carla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schnaps?? Ui, also ob ich das wirklich bräuchte... ;) Nee, also probier den Topinambur echt nochmal "normal", der ist echt lecker. ^_^

      Löschen
    2. Jaaa, Schnaps :D Ich hatte den Kellner gefragt, ob der Schnaps wirklich aus Topinambur ist (oder vielleicht nur zufällig so heißt) und er hat mir netterweise einen kleinen Schluck zum Probieren gegeben - zusammen mit dem Hinweis, dass er ja wirklich alles trinken würde, aber DEN Schnaps könne man nicht trinken ;) War tatsächlich etwas eigen, wenn auch nicht so übel wie befürchtet. Ich halt mich jetzt lieber an den frischen^^

      Löschen