Sonntag, 6. September 2015

Auswärts | Das Parkhäusl im Augsburger Siebentischwald

Was hatten Herr Moonstruck und ich für ein Glück! An einem der letzten richtig warmen Sommertage schnappten wir uns die Fahrräder und radelten in den Augsburger Siebentischwald einem wunderhübschen Wald, quasi mitten in der Stadt, direkt neben dem Zoo und dem botanischen Garten. 
Dort findet man unter anderem das Parkhäusl, ein Bioland-zertifizierter Biergarten, der hübscher und gemütlicher nicht sein könnte.


Ein Mix aus urige Stehtischen aus Baumstämmen, klassische Bierbänke und Gartengarnituren laden zum Verweilen ein. Große Schirme und natürlich die umliegenden Bäume spenden ausreichend Schatten, Kinder können sich auf der Wiese nebenan austoben oder auf der anderen Seite eine Runde Minigolf spielen.





Auch kulinarisch kann man es sich dort gut gehen lassen. Neben einer kleinen, feinen festen Karte, werden auch wechselnde Tagesgerichte angeboten - natürlich Bio! Besonders toll finde ich natürlich, dass die verwendeten Fleisch- und Wurstprodukte vom Packlhof aus Eurasburg bezogen werden. Das ist nämlich auch eine meiner wenigen, bevorzugten Einkaufsquelle für eben solche Produkte.
Der Lieblingsmann hatte Lust auf deftig, ich ausnahmsweise eher mal auf süß.




Die Portion schweizer Wurstsalat war für 8,90€ mehr als fair (drank denken: Bio-Zutaten!). Der große Cappuccino für 3,30€ ebenso (und sehr fein!). Kuchen bekommt das Parkhäusl von einer eingesessenen Augsburger Konditorei und hat ebenfalls immer wieder wechselnde Varianten da. Wir haben den Mohn-Birne-Käsekuchen probiert (2,80€) und wurden nicht enttäuscht. Aber bisher haben die meisten Kuchen der Konditorei Schenk, die wir aßen, überzeugen können.

Hat man nach dem Parkhäuslbesuch noch Zeit, Lust und Laune kann man wunderbar durch den Siebentischwald spazieren oder Fahrrad fahren (es gibt extra getrennte Rad- und Gehwege). Hat man lieber ein Ziel vor den Augen, anstatt einfach nur ein bisschen rumzufahren (so ist das nämlich bei mir), kann man den Hochablass ansteuern.




Und dahinter findet man dann den Kuhsee, einen hübschen, kleinen Badesee. Hättet ihr gedacht, dass man mitten in Augsburg so viel Natur genießen kann? Also, ich ehrlich gesagt nicht. Daher bin ich umso froher, nun hier gelandet zu sein. :-)




Öffnungszeiten des Parkhäusl's: Im Sommer bei geeignetem Wetter ab 11 Uhr und im Winter (es gibt da nämlich auch richtiges kleines Häusl neben dem Biergarten) Samstag, Sonntag und Feiertags von 13:00 bis 18:00 Uhr.

Kommentare:

  1. Der Siebentischwald und das Parkhäusl sind wirklich schön, dass stimmt :) Woher die ihr Fleisch beziehen wusste ich gar nicht, interessant. Letztes Mal hab ich dort die vegane Currywurst gegessen, die ist durchaus lecker. Hach, das Parkhäusl weckt bei mir immer romantische Erinnerungen an eine tolle Sommernacht vor gut zwei Jahren... :)
    Liebe Grüße,
    Carla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schön - wenn gute Erinnerungen an so einen lauschigen Ort gebunden sind, macht's das gleich noch toller. :)

      Löschen