Montag, 15. Juni 2015

NudelSALAT

Manche Rezeptideen entstehen aus einem typischen Moonstruck-Gedanken: grundlos plötzlich da, eigentlich eher sinnfrei und unwichtig. So wie neulich: Warum heißt Nudelsalat eigentlich Salat, wenn gar kein Salat drin ist? Und keine richtiges Dressing? Der klassische Nudelsalat beinhaltet in der Regal nicht mal salatverwandte Zutaten, wie Gurke oder Tomate. Oft sind Erbsen, Möhren, Schinken, Käse und Mais drin. Das "Dressing" war eher eine gewürze Miracle Whip-Pampe. So war es zumindest bei uns früher. Ja und wo ist das jetzt ein Salat? Nur weil es kalt gegessen wird, darf man's so nennen? Tja, das sind also so Gedanken, die irgendwann in meinem Kopf aufploppen und sich festsetzen. Und deswegen gibt es heute einen Salat, mit Nudeln drin, also einen richtigen Nudelsalat


Zutaten für ca. 4 Personen als Beilage
120g Nudeln
1/2 rote Zwiebel
1 Hd. voll Cherrytomaten
1 Stückchen Gurke
1/2 grüne Paprika
1 Karotte
1 kl. Dose Mais (*)
2 Hd. voll Pflücksalat

4El Olivenöl
2El Balsamico
1El Apfelessig
1/2-1Tl Senf
Salz, Pfeffer
Paprikapulver, Oregano

(*) Der Mais war in meiner ursprünglichen Idee nicht enthalten. Als ich dann aber vor dem Regal stand und das Döschen sah, hatte ich auf einmal unheimlich Lust drauf und hab ihn halt auch noch mit in die Schüssel geworfen.

Zubereitung
Nudeln gar kochen, abgießen und abkühlen lassen. Zwiebel in dünne Streifen schneiden. Cherrytomaten halbieren, Gurke und Paprika würfeln, Gurke raspeln. Mais abtropfen lassen. Diese Zutaten miteinander vermischen. Für das Dressing Öl, Essige, Senf und Gewürze ordentlich vermischen und mit in die Schüssel geben. Bei mir durfte der Salat nun, aus organisatorischen Gründen, eine halbe Stunde im Kühlschrank ziehen. Ich denke aber, man kann auch gut direkt weitermachen.
Den Pflücksalat unterheben, abschmecken, servieren.

Blog-Event CIX - it's BBQ-time! (Einsendeschluss 15. Juni 2015)

So und jetzt bin ich mal gespannt, wie viele Nudelsalate zum BBQ-Event eingereicht werden, dass Sandra momentan (naja, also nur noch bis heute, ich mach mal wieder auf den letzten Drücker mit) bei Zorra ausrichtet. ;-)
Vor einem Jahr: (Gastbeitrag) Mangold-Möhren-Rösti
Vor zwei Jahren: vegane Pfirsich-Joghurt-Cupcakes

Kommentare:

  1. Sehr hübsche Nudeln hast du da verwendet :) Der Gedanke "das ist doch kein Salat, wieso nennt man das so" kam mir witzigerweise letzthin auch, als ich am Nudelsalat machen war. In meinem waren dann schlussendlich auch mehr klassische Salatzutaten als Nudeln, allerdings kein Blattsalat und das Dressing war auch eher unsalatig (mit Frischkäse). Nächstes Mal mach ich dir nach und verwende ein klassisches Dressing, stell ich mir echt gut vor! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Nudeln waren noch übrige Mitbringsel aus Italien - sehr lecker! :) Mit Frischkäse im Dressing klingt aber auch spannend. :)

      Löschen
  2. haha stimmt, das hast du recht. sehr konsequent von dir! :D

    AntwortenLöschen
  3. Großartig! Hier gibt es auch öfters einen Nudelsalat mit Salat und ich kann Dir nur beipflichten - in den Salat gehört Salat :D Alleine das Foto, ich könnte sofort...

    Vielen Dank für Deinen leckeren Beitrag zum Event.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, wenn's dir gefällt, liebe Sandra! :)

      Löschen
  4. sieht seeeehr sehr lecker aus, werde ich nachmachen :) LG Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dann lass es dir schmecken! :)

      Löschen