Montag, 1. Juni 2015

Brätstrudel

Da war sie auf einmal: die Idee, selbst zu wolfen. Keine Ahnung von irgendwas, aber direkt mal den Fleischwolf für die Kitchen Aid gekauft. Ja, so läuft das im Hause Moonstruck. Macht ja nichts. Ich recherchierte ein bisschen hier, ein bisschen da. Glücklicherweise gab's zu der Zeit auch ein Beef-Spezial zum Thema "Selber Wurst machen". Perfekt! Für den ersten Versuch nahm ich mir aber etwas weniger Anspruchsvolles vor (zumal das Wurstfüllhorn noch fehlt): einfach nur Brät machen und daraus eine leckere Suppeneinlage. Gedacht, eingekauft, getan. Mit Erfolg. Zumindest für's erste Mal. ;-)


Zutaten für 1 Strudel / 2 Personen
250g mageres Schweinefleisch
50g roher Speck
5g Salz
1g Piment
kl. Prise Pfeffer
1g Paprikapulver
1g getrockneter Majoran

1 Ei
3-4El Mehl
Milch

Zubereitung
Fleisch und Speck in Stücke schneiden. Einmal durch die grobe Scheibe des Fleischwolfs geben, dann nochmal durch die feine Scheibe. Das zerkleinerte Fleisch mit den Gewürzen vermengen, ich habe dazu ebenfalls die Kitchen Aid verwendet, da das Brät durch das kontinuierliche Rühren eine angenehme Konsistenz bekommt. Kühl stellen.
Ei und Mehl verrühren und nach und nach so viel Milch zugeben, dass ein schöner Pfannkuchenteig entsteht. Eine beschichtete Pfanne erhitzen, mit Öl ausstreichen und einen Pfannkuchen ausbacken, beidseitig goldbraun braten. Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.
Das Brät gleichmäßig auf dem Pfannkuchen verteilen, aufrollen und straff erst in Frischhalte-, dann in Alufolie einwickeln. In einem großen Topf Wasser zum sieden bringen und den Brätstrudel hineinlegen. Knapp 15 Minuten gar ziehen lassen, dann herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Nun könnt ihr den Brätstrudel entweder bis zum Verzehr kalt stellen oder direkt in Scheiben schneiden und zum Beispiel als Suppeneinlag verwenden.


1 Kommentar:

  1. Coole Idee, möchte ich unbedingt auch mal testen...dann aber mit fertig geschreddertem Fleisch ;)
    Finde es toll, das du dich nun auch ans Fleisch wagst, mutiger Schritt! I love it <3

    Alles Liebe, Lisa von Blogschokolade & Butterpost

    AntwortenLöschen