Mittwoch, 1. April 2015

Alltags-Frühstück #1

Der aufmerksame Blogleser wird es bereits wissen: Ich bin ein Frühstücksfreund. Ein rießengroßer! Ich mag's nicht nur ganz gern, ich brauche es. Denn in der Regel (außer ich habe am Abend zuvor ein ausuferndes ausladendes mehrgängiges Mahl zu mir genommen) wache ich hungrig aus. Es gibt für mich genau zwei annehmbare Gründe, morgens nichts zu essen:
1. Ich frühstücke auswärts.
2. Ich werde durch einen Arzttermin, der einen nüchternen Zustand verlangt, dazu gezwungen.
In Fall Nummer 2 habe ich dann aber meistens etwas Obst, ein belegtes Brot oder Ähnliches dabei, was meist bereits beim Verlassen der Praxis inhaliert genossen wird. Bin ich hungrig, bin ich unausstehlich. Und morgens besonders. 
Aber ich bin ja ehrlich: Viele der Rezepte, die ich hier bisher veröffentlicht habe, entsprechen nicht meinem Standardfrühstück. Denn auch mir sind Milchreis, Pancakes und Co. häufig zu aufwändig oder zu mächtig, so dass es  im Alltag meistens einfaches, schnelles, aber natürlich dennoch leckeres Frühstück gibt. Genau das möchte ich euch ab jetzt immer mal wieder zeigen - vorausgesetzt ihr habt Interesse daran?
Die Fotos sind nicht von optimaler Qualität. Ich gehöre zu den Frühaufstehern und das bedeutet nun mal: schlechtes Licht für die Foodfotografie.



Apfel, Mandarine, körniger Frischkäse, Zimt - unten drunter bisschen Müsli.

Smoothie aus Feldsalat, Apfel, Mandarine und Buttermilch

Mangoquark mit Matcha-Chia-Joghurt. 
Am Abend beides vorbereiten und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Dann mit Vanille und Hanfsamen bestreuen.


Zugegeben: Das Melonen-Apfel-Süppchen mit Haferflocken ist nicht sehr hübsch. Aber lecker.

Melone, Apfel, Zimt. Buttermilch.

Am Abend zuvor vorbereitet

Ihr merkt es schon, es gibt eine starke Präferenz meinerseits am Morgen: Obst + Milchprodukt. Ja, es ist tatsächlich SO einfach, mich zufrieden zu stellen. 

Nun zu euch: Wollt ihr denn weitere solche Blogbeiträge? Besteht Interesse?




Ach, p.s.: Ein bisschen abwechslungsreicher geht es übrigens bei Melissa zu, die auch immer wieder mal tolle Frühstücksideen liefert. 

Kommentare:

  1. Ahh da geht es mir genauso. Ich wache auch Hungrig auf und muss schnellstmöglich etwas essen...
    Ich mag solche Posts, sie geben neue Ideen an Rezepten die schnell umsetzbar sind!=)
    Liebe GRüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dann bin damit nicht alleine! :)

      Löschen
  2. Mmh, sehr schmackofatz! Bitte mehr davon!

    AntwortenLöschen
  3. Den kompletten oberen Absatz könnte ich doppelt und dreifach unterstreichen! Das klingt nach mir :D Und deine Frühstücksbilder sehen total gut aus :) (Die auf Instagram verfolge ich auch gerne :))

    AntwortenLöschen
  4. Frühstück ist das beste Essen <3 Deshalb bitte mehr davon!
    Meins ist recht simpel: Haferflocken, Obst und eine Milchalternative - dazu noch eine riesen Tasse schwarzer Tee und ich bin ansprechbar. ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ich würde mich über mehr Frühstücksidee freuen! Ich brauche auch mein Frühstück morgens und bin immer für neue Ideen dankbar :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann mach ich das doch gerne, liebe Sandra! :D

      Löschen
  6. Ich finde die Idee mit den einfachen und schnellen Frühstücksideen super und würde auch gerne weitere Ideen von dir lesen wollen! Ein bisschen Abwechslung am Morgen stimmt den Tag schließlich schon ein bisschen besser ein! :)
    Vlg und schöne Ostern,
    Bloody

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich sehr, dass der Post so gut ankommt. Dann gibt's bald mehr davon. :)

      Löschen
  7. Wo finde ich Ich denn die dazugehörigen Rezepte?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn's nicht verlinkt ist, gibt's da kein Rezept zu. ;-) Oft sind das nur Ideen, für die es kein genaues Rezept braucht. Möchtest du aber etwas genauer wissen, einfach kurz hier Bescheid sagen - dann schreib ich's dir auf. :-)

      Löschen