Montag, 9. März 2015

Blumenkohlpüree mit geröstetem Fenchel und Kichererbsen

Zu manchen Gerichten treiben mich ganz einfach die Gelüste. In letzter Zeit hatte ich einen unheimlichen Zieps auf Blumenkohl, Fenchel und Sauerkraut. Ok, letzteres habe ich hier nicht mehr mit eingebaut, aber da wird mit Sicherheit demnächst ein eigenes Rezept folgen. Als ich dann im Supermarkt stand, schrien die Kichererbsen quasi auch noch "Nimm. Uns. Mit!". Da kann ich natürlich nicht widerstehen. Und wie sich herausgestellt hat, ergaben diese drei Komponenten eine absolut harmonische Kombination!


Zutaten für 2 Personen
1 Blumenkohl
1 Fenchelknolle
1 Glas (ca. 300g) Kichererbsen
Gemüsebrühe
Fenchelsamen
Thymian
Zimt
Curry
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Den Blumenkohl in Röschen teilen und in Gemüsebrühe und/oder Salzwasser gar kochen.
Fenchel in dünne Scheiben schneiden, Kichererbsen abtropfen lassen. Beides mit Öl benetzen. Den Fechel habe ich mit Salz, Pfeffer, zusätzlich noch ein paar Fenchelsamen und ein paar Zweigen Thymian gewürzt. Die Kichererbsen hingegen mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zimt und Curry. Beides auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und im auf ca. 180-200°C vorgeheizten Ofen (Umluft) ungefährt 20 Minuten rösten.
Blumenkohl abgießen (vorsichtshalber etwas Kochwasser auffangen) und die Röschen pürieren. Sollte es zu fest werden, gebt ihr einfach ein wenig Kochwasser hinzu. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Ofenfenchel und den Kichererbsen servieren.



Vor einem Jahr: Low Carb Brot
Vor zwei Jahren: Popcorn, selbstgemacht

Kommentare:

  1. Blumenkohl und Fenchel finde ich super! Die Kichererbsen lass ich dann lieber weg, obwohl das mit dem Zimt eine schöne Idee ist (erinnert irgendwie an gebrannte Mandeln;)!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Waaaas, keine Kichererbsen?!? Toni, du schockierst mich! :D Vielleicht weiße Bohnen stattdessen? :)

      Löschen
  2. Schaut richtig lecker aus. Neulich hab ich Blumenkohl in Milch weichgekocht und püriert als Nudelsoße gegessen mit Knobi. War auch richtig gut. :)

    AntwortenLöschen
  3. Ohh, das sieht aber lecker aus!! Würde gern einen Teller davon probieren :)
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  4. Mhh, herrlich! Ich lieb ja Kichererbsen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, ich auch. Ich lieb, lieb, lieb sie. :)

      Löschen