Freitag, 6. Februar 2015

Kabeljau auf Gemüsespaghetti

Ich gestehe: Fisch ist absolutes Neuland für mich. Denn auch vor meiner vegetarischen Zeit aß ich keinerlei Fisch. Ok, Fischstäbchen als Kind, aber das war's auch schon. Ich kann euch gar nicht genau sagen, warum das so ist. Mein Vater angelt sogar, da war ich auch schon dabei - aber den Fisch dann auch essen? Keine Chance. Aber nun, ich erzählte euch ja bereits von der Neugier, wollte ich es doch versuchen. Und ich bin durchaus glücklich damit, da es eine wahre Gaumenfreude für mich war.
Übrigens: Da ich in der Zubereitung von Fisch und Fleisch absoluter Laie bin, dürft ihr mich gerne korrigieren, sollte ich gravierende Fehler machen. ;-)





Zutaten für 2 Portionen
4 Tomaten
ein paar schwarze Oliven
1 Knoblauchzehe
3 (ca. 250g) Kabeljaufilets
1/2 Zitrone, unbehandelt
1 Zucchini
1 Karotte

Zubereitung
Die Tomaten klein schneiden, Oliven halbieren, Knoblauch schälen und andrücken. Das alles in eine Auflaufform geben, salzen, pfeffern und mit einem ordentlichem Schuss Olivenöl vermischen.
Die Kabeljaufilets abspülen, trocken tupfen und ebenfalls mit Salz und Pfeffer bestreuen. Drei Scheiben der Zitrone abschneiden und mit in die Auflaufform legen, den Saft aus dem Reststück über die Filets träufeln. Kabeljau auf die Tomaten legen und für ca. 15 Minuten in den vorgeheizten Ofen (160°C, Umluft) schieben.
Währendessen Zucchini und Karotte durch den Spiralschneider drehen und in gesalzenem Wasser vier, fünf Minuten gar kochen. Je nachdem wie weich ihr sie haben möchtet. 
Die Auflaufform aus dem Ofen nehmen. Die Gemüsespaghetti auf Teller verteilen, Kabeljaufilets darauf/daneben legen, die Tomaten, samt ausgetretenem Saft, dazugeben und servieren.


1 Kommentar:

  1. Tolles Rezept, die Idee das mal mit Gemüsenudeln und nicht mit normalen zu machen, gefällt mir gut. Und das sieht richtig nach Sommer aus das Bild.
    Lieben Gruß Tine

    AntwortenLöschen