Freitag, 27. Februar 2015

Japchae

Kennt ihr das? Eigentlich braucht man nur ein, zwei Dinge im Asialaden und wenn man ihn dann verlässt, hat man plötzlich zwei volle Tüten in der Hand. Ähm ja, so geht's mir eigentlich zu -na, sagen wir mal- 85% wenn ich im Stamm-Asialaden Halt mache. Der ist eigentlich relativ klein, aber super sotiert. "Oh guck mal - das! Aaach, toll, das haben die auch. Weißt was, ich glaub, das nehm ich auch gleich noch mit." Mein Standard-Monolog - der Lieblingsmann hält dann schon nur noch die Arme auf und trägt brav alles zur Kasse. Nun, so kam es eben auch, dass Süßkartoffelnudeln zu Hause ankamen. Und genau die werden eben für Japchae, ein koreanisches Gericht, verwendet. 


Zutaten für 2 große Portionen
100g Süßkartoffelnudeln
200g Spinat
1 weiße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1-2 Karotten
250g Champignons (eigentlich: Shitake Pilze)

3El Sojasoße
2El Sesamöl
1Tl Zucker
Pfeffer

Zubereitung
Champignons in Scheiben, Karotten in dünne Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch klein hacken. Die Marinade aus Sojasoße, Sesamöl, Zucker und Pfeffer anrühren.
Die Süßkartoffelnudeln nach Packungsanweisung garen, abgießen und abtropfen lassen. Spinat verlesen, in Salzwasser blanchieren und ebenfalls abtropfen lassen. In eine Schüssel geben.
In einem Wok Sesamöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin leicht braun anbraten, zum Spinat geben und zur Seite stellen. Erneut Öl erhitzen, nun die Karotten streifen darin anschwitzen, einen kleinen Schuss Wasser dazu geben und bissfest dünsten. Zu den Zwiebeln in die Schüssel geben und einen kleinen Löffel der Marinade untermischen, leicht salzen. Die Pilze im ebenfalls im Wok scharf anbraten und zu dem restlichen Gemüse in die Schüssel füllen. 
Die Nudeln und die restliche Marinade dazugeben und alles miteinander gut vermischen. Abschmecken, ggf. mit etwas Sojasoße und nach Belieben ein paar Chiliflocken nachwürzen. Das Gericht lauwarm servieren und je nach Geschmack mit etwas Sesam bestreuen.


Vor einem Jahr: Mit Ei gefüllte Riesenchampignons
Vor zwei Jahren: Apfel-Trauben-Limonade

Kommentare:

  1. Kenn ich....wenn ich schon mal da bin, nehme ich auch gleich alles mit, was nicht bei drei auf den Bäumen ist :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gut, dann bin ich damit ja nicht alleine! :)

      Löschen
  2. Kenne ich sehr gut, egal in welchem Lebensmittelladen ich bin ;) Wenn ich will kann ich aber auch diszipliniert sein. Falls ich will.
    Nachdem ich jetzt leider sehr neugierig auf diese Nudeln geworden bin: Darf ich fragen wo dieser Asialaden ist? (Ich bereite schon mal meinen Liebsten darauf vor, dass er zum Tüten tragen mitkommen muss.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der ist in Oberhausen: Kim Ha Donauwörther Straße 224. Klein, aber fein. :)

      Löschen
  3. Hach, du kochst immer so lecker aussehende asiatische Rezepte! Woher nimmst du da eigentlich deine Inspirationen? Oder entwickelst du die Rezepte alle selbst? Sie sehen auf jeden Fall alle zum niederknien und hineinlegen aus *yummy* :)

    Alles Liebe,
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich gesagt, ich guck hier ein bisschen, da ein bisschen und irgendwie findet sich dann irgendwann eine Idee in meinem Kopf, die dann umgesetzt wird. Meistens klappt's ganz gut. :D

      Löschen
  4. Heute erst passiert, eigentlich wollte ich nur schaun, obs da Litschizeug gibt... Jetzt bin ich wieder voll eingedeckt mit merkwürdigem Krempel, der probiert werden will:)
    Liebe Grüße, Sabine =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Suuuper, dann gibt's bestimmt bald tolle Rezepte bei dir. :)

      Löschen
  5. Süsskartoffelnudeln hab ich ja noch nie gehört! Spannend... Muss ich mal im Asia Supermarkt die Augen offen halten ;)

    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  6. "Oh das wollte ich auch schon immer mal ausprobieren!" Der Standardsatz von mir im Asia-Laden, ich kann dich da also vollkommen verstehen! :D
    Die Süßkartoffelnudeln sind mir bis jetzt noch nicht untergekommen, aber ich werde mal wie Ela die Augen offen halten!

    Liebe Grüße!
    Liv

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooh Liv - dann lass uns mal zusammen einen Asia-Markt unsicher machen! :D

      Löschen
  7. Süßkartoffelnudeln - klingt spannend. Muss man glaube ich einfach mal probieren. Ich streife auch derzeit viel in Asialäden rum, um mich inspirieren zu lassen. *-*
    Ich habe eine kleine Frage: In vielen Rezepten lese ich, dass Dashi hinzugefügt werden muss, aber das ist ja ein Fischsud. Kennst du eine gute vegetarische Alternative?

    LG
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Laden, in den ich immer gehe, ist eigentlich echt klein, aber so vollgestopft, dass ich da dennoch immer Stunden brauche. ;)
      Ich habe dazu noch nichts selber ausprobiert, aber schau mal hier, vielleicht ist das ja was:
      http://blog.wagashi-net.de/2011/01/dashi-vegetarisch/
      LG, Ramona

      Löschen
  8. Hallo Ramona, ich gehe nach entsprechenden Erfahrungen sicherheitshalber nur noch alle paar Monate mal in den Asialaden - dann aber richtig... Ich liebe koreanisches Essen und freue mich sehr über dein Japchae! Muss ich unbedingt auch sehr bald wieder machen, ist schon viel zu lange her!
    Gruß Diana

    AntwortenLöschen
  9. Süßkartoffelnudeln? Oha, gleich mal notieren und demnächst im Asia-Laden die Augen danach offen halten. Hab ich bisher weder gesehen noch davon gehört. Sieht köstlich aus...

    Lieben Gruß
    Anita

    AntwortenLöschen