Freitag, 13. Februar 2015

Chia Colada

Letztens klingelte es an der Tür und der Postbote überreichte mir ein Päkchen. Ich erwartete tatsächlich eins, beim Blick auf den Absender war aber schnell klar, dass es das nicht war. Ich hielt nämlich ein Überraschungspaket der Schwiegertante in den Händen. ♥ Neben einem lieben Brief, enthielt es allerlei Leckereien, mit denen ich mich für den Blog austoben sollte. Ist das nicht umwerfend?! Unter anderem waren auch Chiasamen dabei, was genau passte, da ich meinen Vorrat für dieses Frühstück aufgebraucht hatte. Perfektes timing! :)


Zutaten für 1 Portion
ca. 360g frische Ananas (vorbereitet gewogen)
150ml Kokosmilch
4El Chiasamen
1El Goldleinsamen
2El Kokosflocken

Zubereitung
200g Ananas mit der Kokosmilch pürieren. In das Püree die Chia- und Leinsamen, sowie die Kokosflocken, einrühren. Süßen könnt ihr hier ganz nach eigenem Geschmack. Ich empfand es nicht als nötig, hatte aber auch eine optimal reife Ananas. Die Mischung über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Morgen die restliche Ananas in Stücke schneiden und mit der Chiamasse servieren. Entweder hübsch geschichtet im Glas oder auch einfach faul gemeinsam in einer Schüssel. Kokosflocken oben aufstreuen und genießen.

Kommentare:

  1. Witziger Name :) Chiapudding mag ich gar nicht, das ist mir zu glibberig.. Einfach nicht mein Fall. Aber ich tu sie oft in den Smoothie oder in Dinkelbrei, da quellen sie nicht so extrem auf.
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi ja, ich glaube, an Chiasamen pur scheiden sich die Geister. :D

      Löschen
  2. Ich bin großer Chia-Fan :) Hab die Samen bisher immer nur in Milch quellen lassen. Aber mit pürierten Früchten und zusammen mit Kokosmilch kann ich mit den Chiapudding sehr gut vorstellen. Werdich mal ausprobieren!

    Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hoffe ich, dass es dir genauso gut schmeckt, wie mir! :)

      Löschen