Mittwoch, 10. Dezember 2014

Pastinaken-Pilz-Suppe mit Süßkartoffel- und rote Bete-Chips

Hättet ihr gedacht, hier nochmal rote Bete zu finden? Nach dem letzten Versuch? Tja, ich kann halt einfach nicht locker lassen und muss aber sagen: In dieser Form hat sie mir sogar geschmeckt. Also wenn ihr in Zukunft rote Bete im Hause Moonstruck findet, könnt ihr sicher sein, dass sie entweder im Entsafter oder im Ofen landet. Aber eigentlich solltet ihr eure Aufmerksamkeit auf die Suppe lenken. Pastinaken. ♥ Pilze. ♥ Samtig, cremig. In Kombi mit den knusprigen Chips. Hach, eine Wohltat. Wenn auch optisch mal wieder eher unterirdisch (ich bin ja ehrlich...).



Zutaten für 3-4 Portionen (je nach Größe)
20g getrocknete, gemischte Pilze
1 Zwiebel
500g Pastinaken
500ml Gemüsebrühe
250ml Sahne
1 Süßkartoffel
1-2 rote Beten
Olivenöl
Rosmarin 
Salz, Pfeffer
Zitronensaft

Zubereitung
Die Pilze in 250ml heißem Wasser für 10-15 Minuten einweichen. Dann durch ein Sieb abgießen, das Einweichwasser aber auffangen. Pilze ausdrücken, grob hacken. Zwiebel und Pastinaken schälen und in Stücke schneiden.
Süßkartoffel und rote Bete ebenfalls schälen, aber in sehr dünne Scheiben schneiden/hobeln. Getrennt von einander mit Olivenöl benetzen, salzen und pfeffern, und auf ein oder auch zwei Backblechen verteilen. Ein paar Rosmarinnadeln grob hacken und über den Süßkartoffelscheiben verteilen. In den auf 200°C vorgeheizten Ofen schieben und im Auge behalten! Es geht schnell, dass die Chips zu dunkel werden. Ungefähr 25-30 Minuten werden sie brauchen, je nachdem wie knusprig ihr sie haben wollt.
Währendessen in einem Topf etwas Öl erhitze. Zwiebel und Pilza darin fünf Minuten darin anbraten, dann mit dem Einweichwasser ablöschen. Pastinaken und Gemüsebrühe, sowie Salz und Pfeffer, zufügen. Aufkochen lassen und in ca. 15 Minuten weich kochen. Gründlich pürieren, Sahne einrühren, ggf. nachwürzen und mit einem Schuss Zitronensaft abschmecken.
Die Chips zur Suppe servieren.


Kommentare:

  1. Ich habe erst vor Kurzem in einem Restaurant meine erste Pastinakensuppe gegessen und fand sie sehr lecker. Deshalb speicher ich mir dein Rezept direkt einmal ab. Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mutig, im Restaurant etwas völlig unbekanntes zu essen. :) Aber toll, dass du Gefallen daran gefunden hast, Pastinaken sind klasse. :)

      Löschen