Mittwoch, 24. Dezember 2014

Kürbis-Porridge

Heute mach' ich's kurz - die meisten von euch haben vermutlich eh genug zu tun und wenig Zeit auch noch lange Blogtexte zu lesen. ;-) 

Ich wünsche euch allen ein wunderbares Weihnachtsfest. Lasst es euch gut gehen, egal wie und ob ihr feiert. Habt einen schönen Tag und genießt die Zeit.

"Christmas is the day that holds all time together. "
Alexander Smit 

Ein Rezept habe ich euch natürlich dennoch mitgebracht - ein weiteres Kürbisexperiment um genauer zu sein! Ich hatte euch ja schon angedroht angekündigt, dass ich noch die ein oder andere Idee (das ist etwas untertrieben, wenn ich alles umsetzen wollen würde, gäbe es hier das ganze Jahr über vermutlich nur Kürbisgerichte. Nur gut, dass sie sich so gut lagern lassen.) für das hübsche, orange Gemüse habe. Naja, hübsch war es zumindest vor der Verarbeitung. Im Porridge macht es dann keine allzu gute Figur mehr. Aber nur optisch, denn geschmacklich hat auch hier der Kürbis ganz vorzüglich reingepasst. Glaubt ihr nicht? Dann kann ich nur mal wieder sagen: ausprobieren!


Zutaten für 2 Portionen
4El kernige Haferflocken
4El feine Haferflocken
2El Leinsamen, geschrotet
250ml Milch
200ml Wasser
150g Kürbispüree
1 Banane, in kleinen Stücken
Honig/Ahornsirup
1 gute Prise Vanille

Zubereitung
Alle Zutaten in einem Topf vermischen. Die Menge des gewählten Süßungsmittels wählt ihr wieder je nach eigenem Geschmack selbst - ihr wisst ja, ich mag's nicht zu süß. Aufkochen und anschließend abgedeckt, bei niedriger Temperatur und unter häufigem Rühren knappe zehn Minuten sanft köcheln lassen, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist und das Porrdige eine breiige Konsistenz hat. Etwas abkühlen lassen und lauwarm servieren.

Ihr Lieben, damit verabschiede ich mich für die restliche Woche. Den Freitagspost werde ich ausfallen lassen. Ab Montag geht's natürlich wie gewohnt weitere. :-)


Kommentare:

  1. Klingt super :) Kürbis geht immer!
    Dir auch frohe Weihnachten!

    LG, Ela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ramona,
    das ist ja mal wieder ein tolles Rezept und landet direkt auf der Nachkochliste, die Dank Dir ja auch immer länger wird ;)
    Ich wünsche Dir, Deinen Lieben und all Deinen Lesern ein besinnliches, gesundes und genussvolles Weihnachtsfest.
    Liebste Grüße Ina

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Rezept. Kürbis mit Haferflocken und süß, hab ich noch nie probiert. Ich persönlich würde keine Milch verwenden, sondern stattdessen Reismilch oder ähnliches. Danke für die Anregung. Und frohe Weihnachten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar, da geht jede Milchalternative genauso gut. :)

      Löschen
  4. Das klingt toll und sieht wirklich sehr lecker aus! Ich hoffe, Du hattest ein schönes Weihnachtsfest und wünsche dir alles Gute für 2015!
    LG Alex

    AntwortenLöschen