Montag, 1. Dezember 2014

Gefülltes Omelette

Ihr kennt sie bestimmt auch: Die "Nicht wirklich schön, aber lecker"-Rezepte. Stimmt's oder hab ich Recht? Nun, tadaa, dieses Omelette gehört auch mal wieder in diese Reihe. Aber weil ich mich darin am liebsten selbst eingerollt hätte (Kopfkino aus!!), gibt's das Rezept auch trotz wenig ansprechender Optik. Einfach, ohne viel Aufwand kommt es auch noch daher. Und geschmeckt hat's - mein Todschlag- und überhaupt wichtigstes Argument. ;)



Zutaten für 1 Person
3 Eier 
ein Schuss Milch
1-2 Frühlingszwiebeln, gehackt
1 Tomate, in Stücken
100g körniger Frischkäse
Basilikum

Zubereitung
Eier und Milch verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. In einer kleinen Pfanne etwas Öl auf niedrige bis mittlere Temperatur erhitzen. Eimasse hineingeben einen Deckel auflegen und stocken lassen. 
Währendessen Frühlingszwiebel, Tomate, ein paar gehackte Basilikumblätter, sowie Salz und Pfeffer unter den körnigen Frischkäse mischen. Ist das Omelette an der Unterseite goldbraun und an der Oberseite gestockt auf einen Teller gleiten lassen, mit der Käsemischung bestreichen und aufrollen. 
Nach Belieben mit etwas Salat und Brot servieren.

Kommentare:

  1. Hallo Ramona,

    also wenn du ein nicht vorzeigbares Bild eines Omelettes brauchst, kannste Dich gerne bei mir melden ;-)

    Ich glaube ich bin einfach zu ungeduldig für ein Omelette, werde es aber sicherlich noch einmal probieren...

    Liebe Grüße,
    Annika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu ungeduldig? Was meinst du denn damit? Wird's dann eher Rührei? ;)

      Löschen
    2. Jahaaa, es wird dann eher Rührei ;-)

      Löschen
  2. Das sieht köstlichst aus! Ganz großes Lob schon mal für das Foto - und natürlich fürs Rezept. Das speicher ich mir direkt mal ab, denn Eier und Tomaten haben wir eigentlich immer im Haus. Und wenn ich mal wieder nicht weiß, was es zu essen geben soll, dann hab ich jetzt eine Idee.

    LG
    Nika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nika. Ja, das ist echt so ein "Geht immer, wenn man auf nichts anderes Lust hat"-Essen. :D

      Löschen
  3. Haha ja, die "Nicht wirklich schön, aber lecker"-Rezepte kenne ich nur zu gut :D Wobei ich finde, dass sich dein Omelette echt sehen lassen kann!! Sehr lecker schaut das aus :) Liebe Grüße!!

    AntwortenLöschen
  4. Wow! Das sieht total lecker aus! Wird gleich am Wochenende ausprobiert. :) Deine Frühstücksrezepte sind echt der Hammer. Ich habe übrigens neulich etwas aus deiner Idee mit dem Ofenpfannkuchen gemacht: http://www.spaetzlegirl.com/2014/11/18/vegetable-pancake-rolls/ - Hat mich gerade irgendwie daran erinnert. :)
    Liebe Grüße
    Sönne

    AntwortenLöschen
  5. Ja, das gute, alte Problem mit der Optik :) Ich finde es auch total schrecklich, Suppen oder Eintöpfe zu fotografieren, aber es schmeckt halt trotzdem so gut! Und dein Omelett kann sich übrigens durchaus sehen lassen ;)

    Viele Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen
  6. Hmmm... das ist eine gute Idee. Omelette gab es lange nicht mehr bei uns.

    AntwortenLöschen