Freitag, 14. November 2014

Fruchtiger Edamame-Salat

Ich habe eine neue Liebe: Edamame. Das erste Mal im "Dim Sum" in Florenz gegessen und sofort für grandios befunden. Dann auch hier in Deutschland nochmal probiert und beim nächsten Großmarktbesuch (allerdings nur tiefgekühlt und bereits gepuhlt. Weiß jemand, wo ich ganze Schoten oder sie sogar frisch bekomme?) direkt mitgenommen. Wie konnte ich die kleinen grünen Kerlchen nur so lange unberührt lassen?! Naja, ok, sie sind hier nicht unbedingt leicht aufzutreiben. Ich glaube, mein Stamm-Asialaden hat sie nicht, der normale Supermarkt sowieso nicht und auf den Speisekarten der hiesigen Asiarestaurants sind sie auch nur selten bis gar nicht zu finden.  Die Berechtigung für den Großmarkt besitzt Herr Moonstruck auch erst seit kurzem. Also ist es eigentlich völlig legitim, dass ich Edamame bisher nicht auf dem Radar hatte. Aber jetzt! ♥


Zutaten für 2 Portionen
1 Grapefruit
3-4 Tomaten
2 gute Hände voll TK-Edamame
1/2 Limette
2Tl Sesamöl
1Tl Sojasoße
Chiliflocken
2Tl gerösteter Sesam

Zubereitung
Edamame in kochendem Salzwasser ca. fünf Minuten garen, abgießen und etwas abkühlen lassen. Tomaten in Stücke schneiden und mit den ausgelösten Grapefruitsegmenten und Edamame vermischen. Das Dressing aus Limettensaft, Sesamöl, Sojasoße und Chiliflocken mischen und mit dem Sesam dazu geben. Gründlich unterheben und servieren.




Kommentare:

  1. Jetzt hast du mich neugierig gemacht :) Ich sehe mich schon die Geschäfte durchstöbern...
    Liebe Grüße,
    Carla

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss gestehen, von Edamame noch nie etwas gehört zu haben, aber dein Rezept hat mich neugierig gemacht. Werde beim nächsten Asia-Supermarkt-Besuch mal drauf achten.

    LG
    Nika von LittleTiger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hast du im Asialaden hoffentlich mehr Glück als ich! :)

      Löschen
  3. Edamame kannte ich bislang noch nicht. Kannst du den Geschmack mit irgendetwas bekannterem vergleichen? Geht er mehr in die nussige (sieht ein bißchen aus wie geschälte Pistazien) oder bohnige Richtung? Oder ist der Geschmack eher fruchtig?
    LG Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bohnig. :) Edamame sind quasi unreife Sojabohnen. Von daher sind Konsistenz und Geschmack auf jeden Fall in die Richtung gehend. :)

      Löschen
    2. Das klingt gut. Ich werde mal die Augen offen halten....

      Löschen
  4. Hmmmm, das schaut echt lecker aus! Ich hab diese feinen Bohnen hier leider auch noch nie gesehen, aber vielleicht finden sie auch irgendwann mal den Weg zu uns :-)

    AntwortenLöschen
  5. Bei Real sind Edamamebohnen seid kurzem im Tiefkühlsortiment.

    AntwortenLöschen
  6. Edamame ist aber ein schöner Name - bei uns im Rheinland heißen die einfach "Decke Bunne" (Dicke Bohnen) :) Gibt es in jedem Supermarkt - TK oder im Glas. Leider sind die Deutschen nicht so kreativ - hier werden sie meist Mit Mett in Mehlschwitze (uäääh) gegessen. Da gefällt mir deine Version viel, viel besser! :) Sieht sehr lecker aus! LG!

    AntwortenLöschen
  7. Darf ich eventuell fragen mit welcher Kamera/Objektiv du fotografierst? Arbeitest du auch mit Fotolicht? Die Fotos sehe echt toll aus! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar: Ich fotografiere mit einer X-T1 von Fujifilm, überwiegend mit der 35mm Festbrennweite. Fotolicht oder ähnliches Zubehör habe ich nicht. :)

      Löschen
  8. Edamame wollte ich auch schon lange mal probieren, nachdem man die Dinger ja die letzten Monate auf amerikanischen Foodblogs hoch und runter gesehen hat! Werde die Suche dann jetzt wohl auch mal wieder forcieren :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Name ist Sarah, Sarah, liebes Eingabefeld :D

      Löschen
  9. Mmmh, hört sich gut an. Bin auch schon seit längerem großer Fan und hab sie bisher immer kurz gekocht und mit etwas Salz als Snack gegessen, so kriegt man sie beim Japaner. Hab sie bisher in fast jedem Asia-Laden in der Schote im Tiefkühlfach gefunden, manchmal muss man ein bisschen suchen, sind immer so unscheinbare, kleine Beutel. Frische hab ich noch nie gesehen.
    Edamame sind übrigens KEINE dicken Bohnen, sondern wie Frl. Moonstruck richtig schreibt unreife Sojabohnen.

    AntwortenLöschen