Montag, 6. Oktober 2014

TexMex-Salatwraps

Ihr wollt mal wieder Kind sein? Mit den Fingern essen, rumbatzeln und eine kleine Sauerei veranstalten? Bitteschön, dann ist das hier das perfekte Gericht für euch!
Zum ersten Mal verschiedene Zutaten in ein Salatblatt anstatt einem Tortillawrap gewickelt, habe ich in Singapur in einem koreanischen Restaurant. Reis, Gemüsestücke und Soße wurden in kleine (und daher auch ohne Kleckerei essbar) Salatblätter gewickelt und am besten auf einmal in den Mund geschoben. Ich erwartete mir geschmacklich keinen Höhenflug davon, es war dann aber überraschenderweise wirklich richtig gut. Nun habe ich es auch endlich zu Hause geschafft, diese Idee aufzugreifen, allerdings nicht koreanisch. Bohnen, Mais, Paprika und Avocado sind generellt ein absolutes Dreamteam und werden hier noch von Ei und Joghurtdip begleitet. Knackig, kalt, warm, weich, würzig. Da kann man die Schweinerei schon mal in Kauf nehmen.


Zutaten für 2 Personen
4 große, knackige Salatblätter
150g Mais
250g Kidneybohnen
5 Frühlingszwiebeln, grob gehackt
1/2 rote Chilischote, gehackt
5 Eier
1/2Tl geräuchertes Paprikapulver
1 kl. rote Paprika, klein gewürfelt
1/2 Avocado, in Stücken
5 geh. El Joghurt
2El Koriander, alternativ Petersilie, gehackt
Limettensaft

Zubereitung
In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, Frühlingszwiebeln und Chilischote darin anschwitzen. Mais und Bohnen zufügen und leicht anbraten. Die Eier mit einem Schuss Mineralwasser, Salz, Pfeffer und Paprikapulver verschlagen. Die Temperatur der Pfanne reduzieren und die Eiermasse hineingießen. Nach und nach durchrühren, damit es gleichmäßig stockt.
Joghurt mit Salz, Pfeffer, etwas Limettensaft und Koriander verrühren.
Nun auf jedem Salatblatt (entweder im ganzen oder halbiert) etwas Joghurtsoße verteilen, dann Bohnenrührei und ein paar Paprika- und Avocadowürfel. Das Salatblatt zusammenrollen/-klappen, Serviette bereit legen und beherzt reinbeißen. 




Kommentare:

  1. Hi Ramona,
    das ist eine tolle Idee. Muss ich auch mal machen. Danke fürs Teilen.
    LG Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne! Schön, wenn dir die Idee gefällt. :)

      Löschen
  2. Yeah mit den Fingern essen und rumbatzn ist toll! Und die Wraps sehen fabelhat aus.

    AntwortenLöschen