Freitag, 10. Oktober 2014

Internationaler Frühstücksfreitag
#14 Iran - Kuku Sabzi

Tja, ihr Lieben, heute muss ich passen: Denn über den Iran kann ich euch leider rein gar nichts erzählen. Keine Verbindung, die sich dazu herstellen lässt oder sonstigen Anhaltspunkt, der dazu passt. In Geographie oder Erdkunde war ich noch nie eine Musterschülerin und auch wenn ich euch jetzt mit den tollsten Googlefakten über das Land überschütten könnte, bleib ich lieber ehrlich: Ich war einfach nur auf der Suche nach neuen internationalen Frühstücksleckereien und bin dabei eben auf Rezepte für Kuku Sabzi -ein Kräuteromelette- gestoßen, welche mich sofort angesprochen haben. Ich habe auch Recht behalten, denn das ist eine wirklich sehr leckere Eierspeise. Das nächste Mal nehme ich aber glatt noch ein paar mehr Berberitzen - ihr konnte mir nicht vorstellen, dass sie so gut dazu passen!

Zutaten für 1 Person
3 Eier
1/2El Mehl
je 1 gehäuften El Schnittlauch, Dill, Koriander und Petersilie, gehackt
1 (oder auch 2) El Berberitzen
1El Walnüsse, gehackt

Zubereitung
Eier mit Mehl verquirlen. Kräuter, Berberitzen und Nüsse unterrühren. Eine kleine Pfanne mit Öl ausstreichen und auf niedrige bis mittlere Temperatur erwärmen. Die Eiermasse hineingeben, Deckel auflegen und warten. Wenn die Unterseite leicht gebräunt und die Oberseite so gut wie gestockt ist, das Omelette wenden und die zweite Seite ebenfalls goldbraun braten. Nach Belieben mit etwas Joghurt servieren.



Kommentare:

  1. Schön, dass jemand mal die persische Küche auf seinem Blog vorstellt, denn das ist mit Abstand mit die leckerste Küche. Ich habe mir einen Perser angelacht :) und wenn ich ihm das zum Frühstück machen würde, wäre er sehr glücklich ;) Und ich auch. Sieht super aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, findest du? Dann muss ich mich wohl noch mehr mit der persischen Küche beschäftigen! :)

      Löschen
    2. Ja. Versuch mal Zereshk Polo (ist Reis mit Berberitzen) oder Ghormeh Sabzi oder oder oder :)
      Und falls es dir so toll gefällt lol, dann empfehle ich das Buch: Die persische Küche (https://www.amazon.de/dp/3884726927/ref=cm_sw_r_awd_5eEoub1QFE9CE) ... Seitdem ich daraus koche, sagt mein Freund, dass es wie bei seiner Mama schmeckt hihi.

      So genug Überzeugungsarbeit geleistet lol. Viel Spaß :)

      Löschen
  2. Das hört sich wirklich total interessant an mit den Berberitzen. Und du hast das Omelett echt toll abgelichtet! :)
    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Lena. :) Ja, die Berberitzen da drin waren echt super!

      Löschen
  3. Klingt total lecker das Omelette. Aber wie schmecken denn Berberitzen :D
    Nächste Woche gibt's die nämlich bei Aldi und da könnte ich direkt für das Traum-Frühstück hier einkaufen hihi :)
    Liebst,
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Berberitzen sind säuerlich und pur esse ich sie nicht so gerne. Aber, wie oben geschrieben, in dem Omelette fand ich sie total klasse. Auch in Reisgerichten machen sie sich gut. Und zu Salaten kann ich sie mir auch vorstellen. :)

      Löschen