Freitag, 26. September 2014

Internationaler Frühstücksfreitag
#12 Türkei - Menemen

Merhaba! Mit der Türkei verbinde ich folgende Erinnerungen: Pool, Cocktails, deutsche Dogge und Schokokuchen. Genauer erläutert: Ich war als Kleinkind mit meinen Eltern dort, das Hotel hatte eine rießige Poolanalage und natürliche eine Poolbar, an der ich mir viele, sehr viele, alkoholfreie Cocktails mit extra bunten Schirmchen mixen ließ. Außerdem gehörte irgendwem, der dort arbeitete, eine deutsche Dogge (es gibt Fotos, von ihr und mir, wobei sie mich mindestens einen Kopf überragt), die ich absolut toll fand. Außerdem feierte ich dort meinen 4. Geburtstag und bekam von der Hotelküche einen Schokokuchen gebacken. In meiner Erinnerung ist es eher eine schokoüberladene Schoko-Schoko-Schokotorte, aber das kann auch täuschen. ;-) An mehr kann ich mich allerdings nicht erinnern, was wir frühstückten oder generell dort aßen - keine Ahnung. Da machen sich die 20 dazwischenliegenden Jahre halt doch bemerkbar und dazu kommt, dass ich damals noch kein großes Augenmerk auf mein Essen legte (natürlich nicht, ich war 4!). Daher kann ich leider auch nicht genau sagen, ob in der Türkei Menemen wirklich morgens gegessen wird. Ich finde ja, Eierspeisen gehen immer!

Menenem, türkische Eierspeise
(wundert euch nicht über den komischen Untergrund - das Foto ist im Urlaub, mit begrenzten Mitteln, entstanden. ;-))
Zutaten für 2 Personen
500g Tomaten, in Stücken
3 rote Spitzpaprika, in Streifen
2-3 rote Zwiebeln, halbiert und in Streifen
2-3 Knoblauchzehen, gehackt
3 Eier
100g Schafskäse
1 Hand voll Petersilie, gehackt

Zubereitung
Die geschnittenen Tomaten in ein Sieb legen und etwas abtropfen lassen. Den aufgefangene Tomatensaft habe ich dann für ein Salatdressing verwendet - sehr gut!
In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen. Tomaten dazu geben, mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker und etwas scharfem Paprikapulver würzen. Bei großer Hitze kurz anbraten, dann die Paprikastreifen dazu geben. Temperatur wieder reduzieren, einen Deckel auflegen und so lange sanft köcheln lassen, bis die Paprika weich ist, das dauert ca. zehn Minuten. 
Dann den Deckel abnehmen und weitere fünf Minuten köcheln lassen, damit die Flüssigkeit etwas einreduziert. Die Eier über die Tomaten-Paprikamischung aufschlagen, Petersilie dazu geben und alles gründlich verrühren. Stocken lassen und mit zerkrümeltem Feta servieren.
Ein grüner Salat und etwas Fladenbrot passen perfekt dazu.


Kommentare:

  1. Als Lieber-herzhaft-Frühstückerin liebe ich solche Gerichte. Und Menemen habe ich in der Türkei wirklich schon zum Frühstück gegessen. Danke, dass du mich daran erinnert hast. Könnte ich mal wieder machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dann liege ich ja gar nicht so arg daneben. ;)

      Löschen
  2. Sieht super lecker aus - aber ich glaube für morgens wärs mir dann doch zu herzhaft... Ich kann zwar kalte Pizza zum Frühstück essen aber Paprika und so...hm.. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Türkisches Frühstück ist ein Traum und Menemen wird dort wirklich gegessen, zusammen mit Schafskäse, Oliven und und und :)

    AntwortenLöschen