Freitag, 5. September 2014

Internationaler Frühstücksfreitag
#9 Schottland - Klassisches Porridge

Porridge gab es hier ja schon in einigen Varianten: mit Apfel, mit Chai-Tee, weihnachtlich mit Spekulatius, mal anders als Overnight-Oats oder aus dem Ofen. Aber puristisch, ohne Schnick-Schnack, kamen noch keine Haferflocken auf den Tisch. Warum? Ganz einfach: Ich konnte mir nicht vorstellen, dass es schmeckt. Aber ich bin ja probierfreudig und wurde mal wieder positiv überrascht. Na klar - eine wahre Geschmacksexplosion ist dieses Porridge nicht, aber ich fand es trotzdem einfach lecker. Normalerweise wird dazu ein Schälchen mit Sahne gereicht und jeder Löffel Porridge darin eingetunkt. Da ich nicht unbedingt auf Sahne stehe, gab's einfach etwas erwärmte Milch dazu, die darüber gegossen wurde. Ich glaube, mit diesem Ersatz könnten auch die Schotten leben. ;-)



Zutaten für 2 Portionen
100g grobe Haferflocken
675ml Wasser
1 Prise Salz

Zubereitung
Das Wasser aufkochen lassen, die Haferflocken einrühren. Traditionell wird das mit einem Holzlöffel gemacht, mit dem immer nur im Uhrzeigersinn gerührt wird. Erneut zum kochen bringen, dann die Temperatur auf die niedrigste Stufe reduzieren und einen Deckel auflegen. Knapp 15 Minuten, unter wiederholtem Rühren köcheln lassen. Dann das Salz einstreuen und bis zur gewünschten Konsistenz (bei mir nochmal ca. fünf Minuten) eindicken lassen.


Kommentare:

  1. Ich liebe Porridge und mag auch die "klassische" Variante sehr. Da ich Sahne ebenfalls nicht mag, nutze ich als Ersatz auch gerne Milch oder Joghurt. Das schmeckt herrlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann sind wir ja mal wieder einer Meinung, liebe Denise! :)

      Löschen
  2. Ich beäuge Porridge-Rezepte auch immer sehr skeptisch, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass das ganz ohne Obst und Zucker/Honig wirklich lecker ist.
    Nun hast du mich aber neugierig gemacht und ich werde es doch mal ausprobieren müssen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, einfach mal probieren und im Zweifelsfall halt doch noch schnell nachsüßen. ;)

      Löschen
  3. Ich bin jeden Freitag wieder gespannt, wie du diesmal gefrühstückt hast :) Eine tolle Serie!
    Porridge ist bei mir bisher jedes Mal so richtig schleimig geworden - soll das so sein, oder hab ich bisher was falsch gemacht? Vielleicht probiere ich ihn dann doch nochmal aus...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Carla! Hmm, ja doch, Porrdige hat schon eine recht matschige Konsistenz, aber das muss wirklich so sein. ;)

      Löschen
  4. Das mit deinen Frühstückspost ist echt super! Ich liebe klassischen Porridge. Sieht echt sehr lecker aus. Danke für die Erinnerung - werd jetzt bald mal wieder machen. GLG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke auch dir. Ich freu mich sehr, dass der Frühstücksfreitag gut ankommt. :)

      Löschen