Mittwoch, 6. August 2014

Kirsch-Bananen-Eis mit Frischkäse

Ich habe es ja schon desöfteren erwähnt und jeder von euch, der mir bei Instagram folgt, weiß es sowieso: Ich habe eine Schwäche für Eis. An sich esse ich nur sehr wenig Süßkram, aber Eis bildet eine große Ausnahme. Das heißt aber nicht, dass ich jede Eiscreme essen würde. Oh nein, ich bin sehr, sehr wählerisch. Eiscreme aus dem Supermarkt geht gar nicht, Eis am Stiel nur in den seltensten Notfällen und hier in meiner Umgebung gibt es nur eine einzige Eisdiele, zu der ich gehe. Und seit dem Italienurlaub (und dem Entdecken der weltebesten Eisdiele ü.b.e.r.h.a.u.p.t - zumindest bis jetzt) war ich dort auch nicht mehr, weil ich befürchte, dass selbst dieses Eis nicht mehr mithalten kann. Da hilft ja eigentlich nur eins: Selber machen. Das ist aber leichter gesagt, als getan, denn dazu fehlt mir noch die nötige Maschine. Also muss solange eben die Küchenmaschine herhalten, um zumindest meine geliebte "Fake-Eiscreme" herzustellen.


Zutaten 
60g gefrorene Bananenscheiben
120g gefrorene, entkernte Kirschen
1 guten El (ca. 30g) Frischkäse
ein Schuss Milch

Zubereitung
Alle Zutaten in den Mixer, Food Processor, Küchenmaschine, oder ähnliche, geben und zu einer homogenen Masse mixen. Entweder sofort verzehren oder für ca. 30 Minuten nochmal einfrieren, um bessere Kugeln abstechen zu können. 


Zwar wird es schwierig, die Bananen selbst zu ernten, aber einen Kirschbaum haben ein paar von euch bestimmt im Garten, oder?! Deswegen darf mein Eis auch bei Henriettes Blogevent "Sommer, Sonne, Erntezeit" mitmachen. Das wäre ja noch einer meiner Träume: Eigene Obst-, insbesondere Kirschbäume. Ja, richtig gelesen: Bäume. Wenn schon, denn schon - dann müssen es mehrere sein, so dass ich mich im Sommer, zur Erntezeit, ausschließlich vom eigens angebauten Obst ernähren kann. Und Gemüse natürlich. Denn wenn ich den Platz für Bäume hätte, würde es mit Sicherheit auch ein paar Beete geben. Hach ja, träumen kann man ja mal...


Kommentare:

  1. Ja, das mit den regionalen Bananen ist immer ein Problem ;)
    Klingt gut das Eis! Ein wenig angetaut oder mit Milch verdünnt sicher auch als Smoothie lecker.
    hope xo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, das kann ich mir auch gut vorstellen! :)

      Löschen
  2. Frozen KiBa quasi :) Ich bin auch ein Eisjunkie, allerdings weit weniger wählerisch. Ich hab heute erst wieder eine ganze Supermarktpackung ausgelöffelt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, macht doch nichts - wenn dich das auch zufrieden stellt, ist doch alles ok. ;)

      Löschen
  3. Bananenbäume in unseren Breiten? Vielleicht irgendwann dank der globalen Erwärmung :) Bis dahin freue ich mich über das Rezept und ärgere mich, dass ich die Packung Schattenmorellen vom Markt heute nicht mitgenommen habe. Sonst hätte ich es gleich ausprobieren können.

    Übrigens mit einer Eismaschine liebäugel ich auch schon eine Weile. Leider habe ich kein Tiefkühlschrank, sondern nur ein Fach - das lohnt also aktuell nicht :/ Aber irgendwann wird sich das ändern!! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, an die Schattenmorellen kommst du bestimmt nochmal irgendwann ran... :)
      Na dann hoffe ich für uns beide, dass sich das schnell ändert, hihi.

      Löschen
  4. Ich liebe Eis auch über alles und bin auch sehr wählerisch bei der Wahl der Eisdiele. Dein selbst gemachtes Eis mache ich sicherlich nach, danke fürs Rezept.

    Alles Liebe
    Alex

    AntwortenLöschen