Mittwoch, 23. Juli 2014

Zucchiniflammkuchen mit getrockneten Tomaten, Feta und einem Hauch Zitrone

Flammkuchen ist toll. Flammkuchen ist einfach. Flammkuchen geht schnell. Flammkuchen schmeckt immer. Und trotzdem gibt es Flammkuchen hier viel zu selten. Nachdem ich das Wort jetzt aber innerhalb von Sekunden ganze fünf Mal hier untergebracht habe, sollte ich mir hoffentlich langsam merken können, wie gerne ich Flammkuchen eigentlich esse. Denn jedes (seltene) Mal, wenn ich dann in den knusprigen Fladen reinbeiße, bin ich hin und weg. Langweilig wird's wahrscheinlich auch nie, da es ja unheimlich viele Möglichkeiten für den Belag gibt. Dieses Mal durften als Hauptdarsteller Zucchinistreifen darauf Platz nehmen. Sommerlich lecker. Was ist denn euer Lieblingsbelag? 


Zutaten für 4 Stück
500g Mehl 550
ca. 250ml Wasser
8El Olivenöl

100g saure Sahne
100g Frischkäse
1/2 Zitrone, unbehandelt
3-4 Frühlingszwiebeln, fein gehackt
1 Zucchini
getrocknete, eingelegte Tomaten, in Streifen (Menge je nach Größe und eigenem Belieben)
100g Schafskäse, zerieben
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Mehl sieben und mit Wasser, Olivenöl und einer guten Prise Salz rasch verkneten und auf der Arbeitsfläche mit etwas Frischhaltefolie abgedeckt 10 Minuten ruhen lassen. Vierteln und jede Teigkugel in etwas Folie gewickelt für 30-45 Minuten in den Kühlschrank legen.
Währendessen saure Sahne, Frischkäse verrühren. Mit dem Abrieb der Zitrone, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Zucchini mit einem Sparschäler der Länge nach in dünne Streifen schälen.
Den Ofen auf 220°C (Ober-/Unterhitze) mit einem umgedreht eingeschobenem Blech vorheizen.
Nun die Teigkugel ausrollen, auf Backpapier legen und mit der Frischkäsecreme bestreichen. Frühlingszwiebeln, Tomatenstreifen und Zucchini darauf verteilen, den Schafskäse darüber verteilen.
Die Flammkuchen (evtl. nacheinander) auf das Blech legen und für ca. 10-12 Minuten backen.

Und nur zur Sicherheit: Flammkuchen Flammkuchen Flammkuchen Flammkuchen Flammkuchen!!!


Kommentare:

  1. Ich <3 Flammkuchen! Bei mir kommt so ziemlich alles drauf, was gerade Saison hat. Gerade sehr gerne auch Aprikosen, Zucchini, Feigen, getrocknete Tomaten, Speck, Nüsse, viele Kräuter.... und was immer geht ist natürlich Ziegenfrischkäse!
    Flammkuchenverliebte Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von deiner Flammkuchenliebe habe ich schon gelesen, liebe Juliane. Das kann man dir aber auch nicht verübeln. :) Dein Flatbread heute passt ja auch ganz wunderbar dazu!
      Viele Grüße,
      Ramona

      Löschen
  2. Ich esse Flammkuchen viel zu selten und selbst gemacht habe ich ihn (leider) noch nie. Dabei klingt das Rezept wirklich super einfach. Das muss doch funktionieren.

    Ich liebe Zucchini und daher wäre das für mich der ideale Belag. :D Aber auch Ruccola und Tomaten finde ich als Belag klasse.

    LG
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann probier's einfach mal aus - ist wirklich ganz einfach! Und sooo gut! :)

      Löschen
  3. Flammkuchen ist so toll, aber auch bei mir gibt es ihn zu wenig. Danke, dass Du ihn wieder in Erinnerung rufst!! Obwohl ich ja sonst echt gerne Wurst oder Fleisch dabei habe auf solchen Sachen - meine Lieblingskombi: Rote Zwiebeln und dünne Scheibenkartoffel *mhhh*.

    AntwortenLöschen
  4. Oh... Das sieht einfach nur himmlisch lecker aus. Muss auf den nächsten Wochenplan!
    Liebe Grüße, Yushka

    AntwortenLöschen
  5. Yummi! Ich liebe Flammkuchen in allen Variationen! Und da bekommt sogar die bei mir eher ungeliebte Zucchini eine sinnvolle Anwendung ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Zucchini? Uiuiui... Na vielleicht wär der Flammkuchen mal eine Idee zum rantasten. ;)

      Löschen
  6. Yummy!
    Flammkuchen.....soooo lecker!
    Vielen Dank für's Rezept.
    Liebe Grüße
    Britti

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe Flammkuchen, mach den aber leider auch viel zu selten. Pfirsich und Ziegenkäse ist auch eIne tolle Kombination für den Belag. Oder Rosmarin, Honig und Ziegenkäse.

    AntwortenLöschen
  8. Mhmmm....das klingt sehr einladend! Frische Zucchini und getrocknete Tomaten, das stelle ich mir wunderbar vor. Gerade jetzt, wo ich so viel Zucchini aus dem eigenen Garten habe, freue ich mich über jedes Rezept. Danke, liebes Frl. Moonstruck! Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende,

    liebe Grüße,
    Lisa von Blogschokolade & Butterpost

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab auch ein großes Herz für Flammkuchen, geht praktisch immer, schmeckt super und ist schnell gemacht! Die Kombination aus Zucchini und getrockneten Tomaten mag ich auch total gerne, kannst mir also sehr gerne ein Stückchen rüber schicken ;)
    Grüße an deine Ananasminze ;) Mia

    AntwortenLöschen