Montag, 21. Juli 2014

Grillgemüse-Tramezzini

Kennt ihr das, wenn man aus dem Urlaub mit mehr Gepäck zurück kommt, als das man eigentlich mitgenommen hat? So ging's mir bei den letzten Urlauben eigentlich immer. Und meistens ist das neue Zusatzgepäck irgendetwas für die Küche. Sei es Geschirr, Kochbücher oder eben auch direkt Lebensmittel. So auch geschehen beim letzten Italienaufenthalt. Neben wunderschönen Keramikschüsseln, kiloweise (das meine ich tatsächlich so...) Obst und Gemüse, ein paar Packungen der Lieblingskekse, Grissini, Pasta, Reis, usw. durfte auch eine Packung Tramezzini mit. Kaum zwei Tage daheim wurde sie auch schon verwendet für diese herrlichen Sandwiches. Das Wetter spielte mit - also zelebrierten Herr Moonstruck und ich den letzten Urlaubstag in dem wir den Grill anwarfen und eine ordentliche Ladung Gemüse darauf platzieren. Das wiederum landete dann auf dem knautschig-weichem Brot und bescherte uns wahre Gaumenfreuden.


Zutaten für ~5 Sandwiches
10 quadratische Tramezzini-Scheiben
 
1 gr. Aubergine
3El Olivenöl
1/2Tl geräuchertes Paprikapulver
2 geh. Tl Paprikamark
1Tl scharfes Paprikapulver
3Tl Zitronensaft
1 Knoblauchzehe, gepresst
Salz, Pfeffer

2 Zucchinis
250g Champignons
3 Spitzpaprika
2-3 rote Zwiebeln
Olivenöl, Basilikumöl
Salz, Pfeffer, Chili, getr. Oregano
Balsamico

Salatblätter
3 Tomaten

Zubereitung
Die Aubergine schneidet ihr in dicke Scheiben, beidseitig leicht salzen und 15-20 Minuten liegen lassen. Währendessen die Marinade aus Olivenöl, beiden Paprikapulvern, Paprikamark, Zitronensaft, Knoblauch, Salz und Pfeffer herstellen. Auberginen mit Küchenpapier abtupfen, mit der Marinade bestreichen und zwei Stunden in den Kühlschrank stellen, ab und zu wenden.
Zucchinis in nicht zu dünne Scheiben schneiden, Stiele der Pilze entfernen, die Paprika der Länge nach halbieren und entkernen. Zwiebeln häuten, in dicke Scheiben schneiden und jede Scheibe mit einem Zahnstocher zusammenhalten. Die Zucchinis und Paprika habe ich diesmal ganz puristisch mariniert: nur mit etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer, Chiliflocken und getrocknetem Oregano bepinselt und für eine Stunde in den Kühlschrank gestellt.
Für die Champignons und die Zwiebeln je zwei Esslöffel Olivenöl und Basilikum, ca. ein bis zwei Esslöffel Balsamico und Salz und Pfeffer vermischt. Gemüse und Marinade in einen Gefrierbeutel geben, gut vermischen und ebenfalls eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen, ab und zu durchmischen.
Salat waschen, Tomaten in Scheiben schneiden, Kräuterquark zusammenrühren.
Ist alles schön durchgezogen, grillt ihr das Gemüse beidseitig schön an. Auch erledigt? Dann geht's ans schichten! Ob ihr das Tramezzino toasten/grillt ist euch überlassen, ich mag es eben wegen der weichen-am Gaumen klebenden-Konsistenz gerne und lass es dabei ungeröstet. Nun also Schicht für Schicht: Tramezzino, Kräuterquark, Salat, Tomaten, Auberginene, Zucchini, Champignons, Paprika (am besten nun quer halbiert), etwas Salz und Pfeffer und nochmal eine mit Quark bestrichene Scheibe Tramezzino. Reinbeißen, reinlegen und genießen.


Endlich, endlich, endlich schaffe ich es mit einem Rezept bei Simones MittwochsBox mitzumachen! Jedes Mal würde ich gern und irgendwie klappt es dann doch nicht. Als sie aber das Thema Sommer-Fingerfood wählte, war klar: Jetzt! Und tadaaa - ich finde, die Tramezzini passen doch ganz hervorragend dazu, oder liebe Mone?! :-)



Kommentare:

  1. Tramezzini finde ich so lecker. Ich kaufe die immer beim Rewe. Und das mit dem Urlaubsgepäck - kenne ich nur zu gut!

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr lecker aus :) Gegrilltes Gemüse als Sandwich ist einfach köstlich! Aus meinem letzten Urlaub hab ich übrigens auch nur Lebensmittel mitgebracht, Chia-Samen und Goji-Beeren ;) Mehr war zwecks Gewichtslimitierung des Fluggepäcks leider nicht drin...

    AntwortenLöschen
  3. Mein Gott, jetzt hab ich aber Hunger, das sieht sehr gut aus!

    AntwortenLöschen
  4. Liebes Frollein,
    deinen Blog habe ich gerade zufällig entdeckt und musste mir gleich mal die Tramezzini abholen. Zu lecker!! Ich mag ja diese entrindeten Weißbrote super gerne. So schön zum Verdrücken ohne lästige Rinde :)
    Und mal erhlich: Fahren wir nicht alle in den Urlaub, um uns was Schönes von dort mit nach Hause zu nehmen? :)
    Liebste Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  5. Oha, das sieht guuuut aus! Bin ein großer Sandwich-Fan und mach die viel zu selten... Jetzt hab ich aber total Lust drauf! :)
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  6. uh, das sieht aber verdammt lecker aus :) ich versuche mich ja bei Urlaubseinkäufen immer zurück zuhalten und dann ärgere ich mich im Nachhinein :D Liebste Grüße, Kiki

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ramona, ohhhh das freut mich so sehr das du mal dabei bist :-) Dein Taramezzini sieht ganz toll aus, das könnte ich jetzt auch noch futtern.
    Hab noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüße
    Mone :)

    AntwortenLöschen