Mittwoch, 16. Juli 2014

Chia-Pudding "Schoko-Banane"

Oooh ja, noch ein Chia-Pudding-Rezept. Seit dieses "Superfood" entdeckt wurde, nach Deutschland kam und der Hype darum begann, wimmelt es nur so von Rezepten. Vermutlich gibt es auch die Schoko-Bananen-Variante schon irgendwo. Aber bei mir noch nicht. So. Und außerdem habe ich einen ganz wichtigen Tipp für euch, den ich selber leider, blöderweise, wäre besser gewesen wenn noch nicht entdeckt hatte: Gebt niemals, NIE, die Chia-Samen als erstes in den Mixer! Warum? Weil sobald die Flüssigkeit darauf kommt, die kleinen Teufelsdinger bereits unterhalb der Schneidemesser verkleben und auch nach ausgiebigem Mixen verweigern wieder rauszukommen. Das Ergebnis konnte sich zwar trotzdem sehen und schmecken lassen, aber die anschließende Fieselei das entstandene Chia-Matsche-Gel aus den engen Winkeln des Mixers rauszukriegen, hätte ich mir gerne gespart. Also: Rezept nachmachen, aber die Samen am besten als Letztes in den Mixer geben. So mache ich es zumindest ganz bestimmt beim nächsten Mal...


Zutaten für 1 große Portion
300ml Mandelmilch
1 ordentliche Prise gemahlene Vanille
1 große, reife Banane
2 gehäufte Tl Kakao
50g Chia-Samen (*)
Mandelblättchen

Zubereitung
Die Zutaten nacheinander (siehe oben!!!) in den Mixer geben und kräftig durchmixen. In eine Schüssel umfüllen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Morgen ein paar Mandelblättchen ohne Fett in einer Pfanne goldbraun anrösten und über dem Pudding verteilen. Löffel rein und glücklich sein.
Besondere Süßschnäbel können auch noch etwas Süßungsmittel nach Wahl mit in den Mixer geben, ich verzichte darauf.

(*) Nachtrag, dank einer Leserin: Es gibt eine empfohlene Tages-Maximalmenge an Chia-Samen, die sich auf 15g beschränkt (da die Samen in Deutschland einfach noch nicht lange auf dem Markt sind). Ich muss ehrlich sagen, dass ich darauf bisher nicht groß Rücksicht genommen habe und auch noch keine Probleme hatte, dennoch solltet ihr das vielleicht im Hinterkopf behalten.

Kommentare:

  1. Mhh, ich bin inzwischen auch den Chia-Samen verfallen, freue mich daher immer über neue Rezepte!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn sie nur nicht so teuer wären, gell... ;-)

      Löschen
  2. AHAAAAA hob no gar nix ghört von denen
    guat das i bei DIR vorbei gschaut hob,,,,,,
    schaut guat aus,,, hobs no fein
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt noch nicht? Na dann hol das doch gleich mal nach. :D

      Löschen
  3. Sehr lecker, Chia-Pudding ist was super feines..hab auch schond azu was gepostet;)
    Mir ist das mit Chiasamen am Boden des MIxers auch schon passiert, sehr nervig und vor allem hatte ich wriklich probleme die da wieder rauszubekommen,argh;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha, dann lag's also nicht nur direkt an meinem Mixer. Die Befürchtung hatte ich auch erst. :D Aber man lernt ja aus Fehlern... ;)

      Löschen
  4. Liebe Ramona, oh ja, so ein Schoko-Bananen-Chia-Pudding ist immer wieder einfach gut! Wenn du noch ein wenig mehr Superfoodpower drinhaben willst, kannst du statt normalem Kakao rohen Kakao verwenden. Der hat ganz viele fantastische Nährstoffe und Antioxidantien! :) Liebe Grüße! Theresa

    AntwortenLöschen
  5. Hallo du, ich wollt mal fragen, ob man bei dem Pudding die einzelnen Samen noch fühlen kann, oder wie er sonst ist von der Textur?
    Hört sich nämlich klasse an!
    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kaum. Wenn man die Samen nicht nur einweicht, sondern ordentlich mixt, dann gibt's eigentlich eine schöne, sämige Textur. :)

      Löschen
  6. Das werde ich mir gleich mal für morgen vorbereiten :) Mandelmilch habe ich nun nicht da.. Ich werde einfach normale Milch verwenden...
    LG, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, das geht genauso! Lass es dir schmecken. :)

      Löschen
  7. Das hört sich ja auch mal wieder lecker an!
    Ich hab mir erst vor zwei Tagen endlich Mal Chia gekauft, aber aus meinem Frühstück ist dann leider nichts geworden. Mein Kühlschrank hat die Chia-Seeds in der Milch geeist und so ist da natürlich nichts puddingähnlich geworden... :(

    Liebe Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huch, dann hast du wohl einen Power-Kühlschrank. ;) Das hab ich auch noch nicht gehört... Probier doch einfach mal weiter, wenn du sie eh schon hast. Irgendeine Variante klappt dann schon! :)

      Löschen
  8. Keine Ahnung warum, aber mit der Schokovariante vom Chiapudding werde ich nicht warm, dabei mag ich Chiapudding und Schoko (bzw. Kakao). Vielleicht probiere ich es aber mal mit Banane wie in deinem Rezept, vielleicht rettet es das für mich :D

    LG Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, sag Bescheid, ob die Banane einen entscheidenden Unterschied ausmacht. :D

      Löschen
  9. Guten Morgen,
    gestern das Rezept gelesen, Chia Samen und Mandelmilch eingekauft und das Rezept schnell nach der letzten Klausur als Belohnung zubereitet - PERFEKT! So einfach, so schnell (meins war nach einer Stunde fest :D ) und so verdammt lecker!

    Ich werde es ab sofort öfters machen, denn so wirklich habe ich mich (noch) nicht mit Chia Samen befasst, aber ab jetzt...! ;-)

    Viele Grüße,
    Annika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annika, du bist ja der Knaller! ;) Das freut mich sehr und danke für die Rückmeldung! :)

      Löschen
  10. Guten Morgen,

    super Tipp, werde mir für morgen das mal so machen.
    Ich esse seit ein paar Tagen Chiasamen in meinem Quark oder Joghurt.

    Viele Grüße
    Aniram

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass dir die Chiasamen schmecken. Dann hoffe ich, dass der Pudding auch was für dich war! :)

      Löschen
  11. Hallo,

    ich liebe Chia-Samen auch, jedoch gucke ich sehr sehr kritisch auf dein Rezept. Nach gesetzlicher Richtlinie der Europäischen Kommission sollte der tägliche Verzehr von Chia-Samen nicht über 15g liegen. Das muss eigentlich auch auf jeder Verpackung in Deutschland und der EU deklariert sein.
    Aufgrund der aufquellenden Wirkung sind mehr Samen nämlich gesundheitsschädlich.
    Ich fände es toll, wenn du entweder dein Rezept dahin gehend verändern würdest oder vielleicht wenigstens anmerken, dass das eigentlich nicht gut ist.
    Denn auch Wunder-Nahrungsmittel sind in der falschen Dosierung schädlich!

    Sonst finde ich aber, dass du einen wirklich tollen Blog mit leckeren Rezepten hast!
    Liebe Grüße
    Carlotta von dem kleinen Foodblog "Cuisiner Bien"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carlotta,
      danke für deinen Kommentar. Du hast natürlich Recht, ich habe es auch nachträglich angemerkt, muss aber ehrlich sagen, dass ich bisher noch keine Probleme hatte, auch wenn es mal mehr Samen wurden. Die Dosierungsangabe wird in Deutschland auch hauptsächlich so gering gehalten, weil die Samen einfach noch nicht sehr lange auf dem Markt sind, so dass man lieber etwas "vorsichtiger" ist. Wie man's dann hält, kann ja jeder für sich selbst entscheiden. :)
      Danke dir dennoch und viele Grüße,
      Ramona

      Löschen
    2. Danke für den Edit. Ich weiß auch nicht, ob eine größere Menge wirklich Probleme macht, aber besser ist die kleine Änderung sicherlich. Allein aus etwaigen Haftungsgründen haha.
      Liebe Grüße

      Löschen
    3. Es ist sicherlich besser, es anzumerken. Allerdings werden die Samen in Südamerika seit Jahrhunderten in ganz anderen Mengen konsumiert. Nehme meistens auch mehr als ein EL (15g), da man mit dieser Menge für Puddings zb gar nicht weit kommt. Aber du hast Recht, es ist besser, wenn man es zumindest erwähnt. Was jeder selber macht, ist ja die eigene Entscheidung. :)

      Löschen
  12. Hallo Ramona,

    ich liebe Chia-Pudding und daher ich habe deine Variante gerade ausprobiert (mit minimalen Abwandlungen) und bin sehr begeistert von dem Rezept!
    So begeistert, dass ich es gerne auf meinem Blog veröffentlichen würde - natürlich gebe ich dich als eigentliche Quelle und "Erfinderin" an. Wäre das okay für dich? :)
    P.S.: Ich finde deinen Blog übrigens total gelungen und sehe mich hier auf jeden Fall noch weiter um!

    Liebe Grüße
    Jenni
    (Grünzeug)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenni,
      natürlich wäre das ok! :) Ich freue mich über die Verlinkung und natürlich noch mehr, dass dir mein Rezept gefällt! Danke!
      Viele Grüße,
      Ramona

      Löschen
  13. Klingt super-lecker! Muss ich unbedingt ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  14. Huhu...mal kurz anmerken-Chiasamen gibt es kostengünstig im ALDI & DM

    AntwortenLöschen
  15. hey,danke erstmal für das leckere Rezept! :-) welchen mixer verwendest du denn?ich habe mich vorhin am Rezept versucht,allerdings war das Dessert sehr "grob" und hatte nicht die Konsistenz von Pudding. viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war ein ganz normaler Standmixer von WMF (Kult Pro) - kein Hochleistungsding, falls du das meinst. ;)

      Löschen