Mittwoch, 28. Mai 2014

Weiche Apfelkekse

... oder auch: Kuchen in Keksform. Denn diese kleinen Dinger schmecken tatsächlich sehr nach dem Oma-Mama-Apfelkuchen. Einer der wenigen Süßkramsachen, von denen ich wirklich gerne auch mal viel zu viel esse. Schneller gemacht sind diese Kekse aber, da sie großzügig gerechnet inklusive Teigzubereitung, in einer halben Stunde auf dem Tisch stehen. Und vor allem lauwarm noch ganz großartig schmecken. Mit einem Glas Milch oder etwas Joghurt, zum Kaffee... Mhmm!



Zutaten für 12 Stück
125g Mehl
25g brauner Zucker
1 Ei
1 gestr. Tl Zimt
50g weiche Butter
2 geh. Tl Backpulver
30ml Milch
1 Apfel

Zubereitung
Zucker, Butter, Ei und Zimt schaumig schlagen. Dann Mehl und Backpulver dazu sieben und mit der Milch unterrühren. Apfel schälen und entkernen. Eine Hälfte reiben, die andere in kleine Stücke schneiden und unter den Teig mischen.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech mit zwei Löffeln 12 kleine Häufchen setzen und in den auf 200°C (Umluft) vorgeheizten Ofen schieben. Zehn Minuten backen, herausnehmen und noch fünf Minuten auf dem Blech liegen lassen. Dann bereits naschen oder auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

Inspiriert von einem Rezept aus dem Buch "Apfelliebe"


Kommentare:

  1. Das klingt ja super! Sind auch alles Sachen, die ich bei mir ständig daheim habe, deswegen steht dem Vergnügen nichts im Wege.

    AntwortenLöschen
  2. Mhhhhh die klingen aber lecker!

    AntwortenLöschen
  3. Kuchen in Keksform..da kann glaub ich keiner Nein sagen=) Sieht sehr lecker aus, das werde ich mir merken=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Kuchen in Keksform klingt ja wie die perfekte Kombination aus lecker und noch leckerer ;)
    Die sind vor allem für Überraschungsbesucher super schnell auf den Tisch gestellt und werd ich mir deswegen direkt mal bookmarken :)
    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  5. Oha, eine Mischung aus Kuchen und Keks! Quasi ein Kuchen auf die Hand! Das finde ich saustark!

    Liebe Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen
  6. oh man und genau heute habe ich mal keinen Apfel mehr da :/ aber Morgen finde ich wieder einen und da ich zufällig ein paar Eier habe, die noch dringend verbacken werden müssen, stehen die Chancen sehr sehr gut, dass das hier eines der passenden Rezepte wird :) Liebste Grüße, Kiki

    AntwortenLöschen
  7. Deine Apfelkekse sehen klasse aus, die kommen auf die Merkliste und werden bei Gelegenheit nachgebacken.

    AntwortenLöschen
  8. Das hört sich ja echt gut an :3 Weißt du zufällig, ob diese Kekskuchen auch kalt, also z.B am nächsten Tag in der Brotdose, noch lecker schmecken?
    Ich würde mich über eine Antwort freuen :)
    Beste Grüße, Rui :3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap, schmecken noch. Kann ich auch ganz ehrlich sagen, da ich die Kekse nicht an einem Tag aufgegessen hatte. :)
      LG, Ramona

      Löschen
  9. Vielen Dank für dieses tolle Rezept! Die Kekse schmecken echt wie Kuchen. Mein Sohn war begeistert. Ich habe noch gemahlene Mandeln und Cranberries mit unter gemischt.
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen