Mittwoch, 16. April 2014

Besuch von... | Feli aus Flitzies Bakery

Die Zeit verrennt... Bereits die ersten drei Tage Urlaub sind vorbei. Und bald sind wir schon wieder unterwegs zur nächsten Station, weswegen ich sehr froh bin, heute etwas Unterstützung zu haben.. Wie bereits im letzten Post angekündigt, habe ich nämlich eine  Urlaubsvertretung für euch organisiert. Meine liebe Freundin Feli, die sonst in ihrem Blog Flitzies Bakery über leckere Dinge oder schöne Momente schreibt, darf ich heute hier Willkommen heißen. Vorhang auf:


Ein ganz ganz liebes Hallo an alle "Frl. Moonstruck kocht-Leser",

schon länger haben Ramona und ich darüber gesprochen, dass ich einen Gastbeitrag auf Ihrem Blog schreibe. Beim Bloggercamp hat Ramona mich dann gefragt, ob ich denn Lust hätte, einen Post während Ihres Urlaubes zu machen.
Und wie ich Lust habe!
Ich habe ganz lange überlegt, was ich denn bloggen will, schließlich wollte ich zum einen dem Blog von Ramona gerecht werden, zum anderen wollte ich Ramona persönlich damit glücklich machen.
Seit wir uns letztes Jahr beim Bloggertreffen in München kennengelernt haben, sind wir zu richtig dicken Freundinnen geworden. Ich kann gar nicht sagen, wie froh ich darüber bin.
Auch wenn wir uns jetzt noch nicht so lange kennen, ist es irgendwie, als würden wir uns schon ewig kennen. Obwohl wir von der Ernährung nicht immer ganz auf der gleichen Welle schwimmen, sind wir persönlich einfach total auf einer Wellenlänge und können über alles quatschen. Und auch wenn uns einige Kilometer trennen, versuchen wir doch, uns regelmäßig zu sehen. Und in der übrigen Zeit haben wir eine WhatsApp Dauerschleife ;-)

Aber nun genug gequatscht.. Was habe ich euch denn nun eigentlich mitgebracht?

Passend zur Saison ein leckeres Rhabarber-Tiramisu, denn es gibt jetzt schon die ersten Stangen im Supermarkt.



Was ihr für 6 Personen braucht:
ca. 300 g Rhabarber
50 g + 125 g Zucker
ca. 12 Löffelbiskuits (je nach Größe der Auflaufform)
Saft von 2 Orangen
500 g Mascarpone
500 g Magerquark
1 Pkg. Vanillezucker

Zuerst putzt ihr den Rhabarber und schneidet ihn in Stücke. Dann lasst ihr 50 Zucker in einem Topf karamellisieren und gebt dann die Hälfte der Rhabarber Stücke hinzu, das ganze ein paar Minuten leicht köcheln lassen und dann den restlichen Rhabarber hinzugeben. Noch für 1 Minute weiter kochen lassen, dann in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.
Jetzt könnt ihr die Löffelbiskuits nebeneinander in eine Auflaufform legen (habe hier eine kleine Glasform von Ikea benutzt) und mit dem ausgepressten Saft der 2 Orangen beträufeln.
Dann könnt ihr auch schon die Creme zusammen mixen. Hierzu die Mascarpone, den Magerquark, die restlichen 125 g Zucker und den Vanillezucker in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine verrühren.
Danach die Creme auf den Biskuits verteilen und den Rhabarber darüber verteilen.
Das ganze kalt stellen und später genießen, am besten mit einem Latte auf der sonnigen Terrasse. ;-)

Kommentare:

  1. Das könnte das erste Tiramisu sein, dass ich tatsächlich mag :) ich kann Kaffee in Süßem nicht leiden... aber Rhabarber? Rhabarber umso mehr :) vielen lieben Dank für das schöne Rezept. Liebe Grüße, Kiki

    AntwortenLöschen