Freitag, 14. Februar 2014

Kohlrabi in zitroniger Sahnesoße mit Champignon-Kräuter-Reis

Ich glaube, das ist erst das zweite Mal, dass es Kohlrabi in gekochter Form hier gibt. Sonst knabbere ich den nämlich roh ganz gerne. Aber hier hat er sich wirklich gut gemacht. Das Gericht war rundum stimmig. Die Idee dafür habe ich in dem Buch "Peace Food" gefunden, allerdings wurde es da mit Sellerie gemacht und generell habe ich ziemlich viel abgeändert, so dass man wirklich nur noch von einer Anregung sprechen kann. Das kennt ihr doch bestimmt auch, oder? Rezepte 1:1 übernehme ich eigentlich nur beim backen. Und auch nur, weil ich's nicht gut genug kann, um da irgendwas nach Gefühl zu machen. Vermutlich koche ich deswegen auch lieber. ;-)

Kohlrabi in zitroniger Sahnesoße mit Champignon-Kräuter-Reis

Zutaten für 2 Personen
2 m.-gr. Kohlrabi
1 rote Zwiebel, klein gehackt
2 Knoblauchzehen, gepresst
100ml (Soja-)Sahne
250ml Gemüsebrühe
1/2 unbehandelte Zitrone
Weißwein
ca. 10 rose Pfefferbeeren
150g Basmatireis
100g (braune) Champignons, klein geschnitten
1Tl Rosmarin, gehackt
1-2El Petersilie, gehackt
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Den Reis nach Packungsanweisung garen und abgießen. Kohlrabi schälen und in möglichst gleich dicke Scheiben schneiden. In kochendem Wasser ca. 10-15 Minuten (kommt auf die Dicke der Scheiben an) weich kochen. Herausnehmen und kalt abschrecken. In dem Topf etwas Öl erhitzen. Die Hälfte der Zwiebelwürfel sowie eine gepresste Knoblauchzehe darin glasig anschwitzen. Mit einem gutem Schluck Weißwein ablöschen und leicht einköcheln lassen. Dann Brühe, Sahne, rosa Pfefferbeeren, Zitronenschale und -saft hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aufkochen und bei mittlerer Temperatur etwa erneut 10-15 Minuten köcheln lassen oder bis zu gewünschten Sämigkeit. Währendessen in einer Pfanne nochmal Öl erhitzen. Restliche Zwiebel, Knoblauch und die Champignons darin anbraten. Bis hoher Temperatur braten, bis die austretende Flüssigkeit der Pilze verdampft ist. Dann den Reis dazugeben, kurz mitanbraten. Rosmarin, Petersilie untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kohlrabischeiben mit etwas Soße und Reis servieren.

Kohlrabi in zitroniger Sahnesoße mit Champignon-Kräuter-Reis


Kommentare:

  1. ...ich sollte deinen Blog nicht immer lesen, wenn ich hungrig bin... Hört sich super lecker an!!
    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
  2. Check. Einkaufsliste ist geschrieben. Gibts morgen als Einzelportion. :)
    Danke fürs Rezept.

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich sehr lecker an. Ich bin zwar kein Vegetarier, aber fleischlose Tage gibt es bei uns auch und das Rezept hört sich verdammt nach einem fleischlosen Tag an. Nochmal vielen Dank für das Buch - ist gestern angekommen.

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, das freut mich - sowohl dass dir das Rezept gefällt, als auch dass das Buch gut angekommen ist!

      Löschen
  4. Interessantes Gericht!! toll! *gg*
    lg Manu

    AntwortenLöschen
  5. Wir haben das Rezept eben gekocht und sind herbe begeistert :D Jammmmmmmmmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhu, wie schön! Danke für die Rückmeldung! :)

      Löschen
  6. Du solltest auf jeden Fall, sobald die Grillsaison angefangen hat, Kohlrabi grillen, In Alufolie mit etwas Butter und ein paar Kräutern. Sehr lecker :-)
    Und wo ich Dein Rezept so lese fällt mir mal wieder auf, das wir mehr Reis essen sollten.

    Ach ja, Rezept ist gespeichert :-)

    LG Friesi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Boah, Friesi, gegrillter Kohlrabi... Das merke ich mir, klingt wirklich toll. Danke!
      Oh ja. Esst. Mehr. Reis. :D
      Liebe Grüße, Ramona

      Löschen