Mittwoch, 29. Januar 2014

Roter Multivitaminsaft


Das doofe bei Säften, die rote Bete enthalten, ist, dass sie alle gleich aussehen. Gegen die Farbintensität der Bete ist bisher noch nichts angekommen. Macht auch nichts, da dieses intensive Rot ja eigentlich ganz hübsch ist. 
Für diesen Saft wurde eine mittel-große rote Bete (ca. 400g), 3 kleine Äpfel (ca. 370g), ein gutes Stück Ingwer, 4 große Orangen (1kg), und 2 Karotten (ca. 200g) geschält und entsaftet. Anschließend noch ein paar Tropfen gutes Öl, z.B. Leinöl, unterrühren, damit die fettlöslichen Vitamine auch vom Körper aufgenommen werden können.


Kommentare:

  1. Der sieht wirklich klasse aus! Ich mag diese intensive Farbe, die durch die rote Bete kommt. Meine Säfte sehen meist viel schlimmer aus, wenn ich irgendetwas grünes und Karotten dazu entsafte;)
    Da ich noch rote Bete habe, wird dein Rezept am Wochenende gleich ausprobiert. Aber sag mal, du hast doch bei der Menge an Obst/Gemüse nicht nur ein Glas herausbekommen, oder?
    LG Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, grüne Bestandteile sind immer ein Optik-Killer. :D
      Nein, im Schnitt bekomme ich immer so einen Liter raus. mal mehr, mal weniger. Da schau ich nicht so genau drauf. Ist so oder so immer recht schnell weg. ;)
      LG, Ramona

      Löschen
  2. Der sieht richtig toll aus. Mit der Orange dran (tolle Optik!) könnte man sich damit auf jeder Party sehen lassen!
    Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  3. mhmm sieht das gut aus!vitaminkick pur! wir lieben deine saft-kreationen :)
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen