Sonntag, 8. Dezember 2013

Tandoori khumbi


Im letzten Beitrag habe ich euch ja schon die beiden anderen indischen Gerichte gezeigt, die es zusammen mit diesem Tandoori Champignon Curry gab. Von diesem Teil des indischen Mittagessens war ich am meisten beigeistert. Diese würzige Soße mit den nicht zu weichen Champignons und knackigen Erbsen war einfach unglaublich gut. Lasst euch nicht von der langen Zutatenliste entmutigen, die ganzen Gewürze zu verwenden lohnt sich auf jeden Fall.

Zutaten für 2-3 Personen
250g Champignons, je nach Größe halbiert oder in dicken Scheiben
150g (TK-)Erbsen 
1/2 Zwiebel, klein gewürfelt
1/2Tl Cuminsamen
1/2Tl Koriandersamen
1/2Tl Kurkuma
1/2Tl gem. Cumin
1Tl gem. Koriander
3 schwarze Pfefferkörner
1/2Tl Tandoori Masala
1/2Tl Chiliflocken
1Tl Salz 
1 Knoblauchzehe, gepresst
1Tl Ingwer, gerieben
1 Dose stückige Tomaten
3El Sahne

Zubereitung
In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen. Cumin- und Koriandersamen hineingeben und für eine Minute darin anrösten. Nun Zwiebelwürfel, gemahlener Koriander und Cumin, Kurkuma, Pfefferkörner, Tandoori Masala, Chili, Knoblauch und Ingwer dazugeben und für zwei bis drei Minuten anschwitzen, bis die Zwiebeln etwas weicher sind. Tomaten, Champignons und Salz dazugeben und gut verrühren. Die Hitze zurücknehmen und für 25 Minuten sanft offen (ich hatte nur einen Spritzschutz aufgelegt) köcheln lassen. Ab und zu umrühren. Anschließend die Erbsen dazugeben und darin fünf Minuten mit erwärmen. Die Sahne unterrühren und servieren. 

Adaptiert nach einem Rezept aus "Recipes from an Indian Kitchen" von Sunil Vijayakar.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen