Montag, 30. Dezember 2013

Punschgelee

Wie ist das denn bei euch? Gibt es Lebensmittel oder Gerichte, die ihr prinzipiell nur in bestimmten Jahreszeiten zu euch nehmt? Zum Beispiel Eis nur im Sommer und deftige Eintöpfe nur wenn's kalt ist? Was Essen angeht bin ich da ja absolut unbeeindruckt - bei mir gibt's Eis auch im Winter und Linseneintopf genauso im Sommer, wenn mir danach ist. Ganz anders ist es bei Getränken, sobald es kühler wird, läuft der Wasserkocher auf Hochtouren und es steht immer eine Tasse Tee bereit. Mein Lieblingsfrüchtepunsch kommt dann auch immer wieder auf den Herd, obwohl ich den so gerne mag, dass ich ihn eigentlich auch im Sommer machen und kalt trinken könnte. Komischerweise habe ich daran aber irgendwie noch nie gedacht. Macht nichts, denn jetzt kann ich ihn jederzeit, ohne dafür einkaufen gehen oder erst den Topf rausholen zu müssen, genießen. Denn als Gelee macht er sich auf Brot genauso gut, wie als Getränk warm in der Tasse.


Zutaten 
500ml Traubensaft
500ml Orangensaft
250ml Apfelsaft
getrocknete Schale von je 1 unbehandelten Zitrone und Orange (*)
2 Zimtstangen
3 Sternanis
1 geh. Tl Nelken
500g Gelierzucker 3:1 (hier: Südzucker) 

(*)Mit einem Sparspäler die Schale möglichst dünn (ohne zu viel weiße Haut) abziehen, in dünne Streifen schneiden und auf einem Küchentuch trocknen lassen. Dauert etwa 1-2 Tage. Wenn ihr einen Heizkörper habt, könnt ihr die Schale auch da zum trocknen drauf legen. Geht etwas schneller und riecht toll.

Zubereitung
Die Säfte mit den Schalen und Gewürzen in einen Topf geben und langsam erhitzen, nicht kochen, und ein paar Minuten erwärmen lassen. Topf vom Herd nehmen und den Inhalt komplett abkühlen lassen. Die Gewürze und Schalen herausnehmen, den Gelierzucker einrühren, zurück auf den Herd stellen und aufkochen lassen. Sprudelnd mind. vier Minuten kochen lassen. Da die Gelierprobe (einen Teelöffel voll von der Masse auf einen Teller geben und diesen leicht kippen. Erstarrt das Gelee schnell ohne seitlich herunterzulaufen ist sei bereit zum abfüllen) bei mir zu diesem Zeitpunkt aber nocht nicht ganz zufrieden stellend war, habe ich das Gelee noch ca. weitere zwei bis drei Minuten kochen lassen und die Probe erneut gemacht. Dann kann in sterilisierte Twist-Off-Gläser randvoll abgefüllt werden. Die Gläser fest verschließen, umgedreht auf den Deckel stellen und abkühlen lassen.



Wie ihr seht, habe ich das Gelee in verschieden große Gläser abgefüllt, da ich die kleineren Gläschen mit ca. 50ml Inhalt als kleine Aufmerksamkeit an ganz liebe Menschen verschenkt habe. ♥


Kommentare: