Sonntag, 22. Dezember 2013

Pilz-Maronen-Risotto

Erst dieses Jahr habe ich Maronen für mich entdeckt. Und das Reis bei mir einfach immer geht, wisst ihr inzwischen auch. Klar, dass das Maronenrisotto der Küchenchaotion also sofort auf der Nachmachliste landete. Ich hatte aber nicht genug Maronen, dafür noch Pilze. Pilzrisotto wollte ich eh schon lange mal wieder machen. Logische Schlussfolgerung: Ich habe beides kombiniert und heraus kam dieses herrliche Gericht.


Zutaten für 2 Personen
200g Risottoreis
2El getrocknete, gemischte Pilze
125g gegarte Maronen, grob gehackt
120g braune Champignons, in Scheiben
1 rote Zwiebel, fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, gehakt
150ml Weißwein
ca. 1l Gemüsebrühe
2Tl (getrockneter) Thymian
1Tl (getrockneter) Rosmarin
Balsamico
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Die Brühe erwärmen. Die getrockneten Pilze mit kochendem Wasser übergießen, so dass sie bedeckt sind. 15 Minuten einweichen lassen, dann herausnehmen, ausdrücken und klein hacken. Vom Einweichwasser 100ml abmessen.
In einem zweiten Topf etwas Olivenöl erhitzen, eine Knoblauchzehe und die Zwiebel darin ein paar Minuten anschwitzen. Dann die Kräuter, getrockneten Pilze und den Reis dazugeben und ebenfalls kurz anschwitzen (nicht braten). Mit Pilzsud und Weißwein ablöschen. Nun nach und nach kleine Mengen warme Brühe zufügen, so dass der Reis immer mit etwas Flüssigkeit bedeckt ist. Zwischendurch den Deckel auflegen, aber häufig umrühren. Das Risotto muss schlonzig sein, aber nich verkocht. Bei mir dauert das Ganze 20-30 Minuten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Währendessen in einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Die zweite Knoblauchzehe, Pilze und Maronen hineingeben und bei hoher Hitze und unter häufigem wenden anbraten, bis die Flüssigkeit der Pilze verdampft ist. Dann mit einem Schuss (ca. 1-2 Esslöffel) Balsamico ablöschen und ebenfalls mit Salz und Pfeffer würzen. Das Risotto auf Teller verteilen und mit den gebratenen Pilz-Maronen garnieren.



Kommentare:

  1. lecker, lecker, lecker!! ich liebe risotto sowieso über alles! das muss unbedingt bald ausprobiert werden :)
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich ganz bei dir. Risotto, bzw. generell Reis, geht einfach immer! :)

      Löschen
  2. Liebe Ramona,
    du hast mich gerade aus einem Dilemma befreit: was koche ich morgen???
    Klingt lecker--> wird nachgekocht. :-)
    Viele Grüße
    Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich, Johanna! :) Dann hoffe ich sehr, dass es euch genauso gut schmeckt, wie uns!

      Löschen
    2. War seeehr lecker (auch wenn es nicht so gut ausgesehen hat wie bei dir ;-))

      Löschen