Freitag, 27. Dezember 2013

Blutorange - Granatapfel - Apfel


Und - schwupps - sind die Weihnachtstage auch schon wieder vorbei. Verrückt, wie schnell das dann immer geht, oder? Habt ihr die Tage gut überstanden schön verbracht? Habt ihr euch der Völlerei hingegeben und könntet jetzt einen leichten Vitaminkick gebrauchen? Wie praktisch - da hätte ich doch gleich mal was parat. ;-)


Und zwar diesen frisch gepressten, wunderhübschen und leckeren Saft. Dafür nehmt ihr ein Kilo Blutorangen, grob geschält, die Kerne eines großen Granatapfels und zwei große, rotschalige Äpfel und gebt das zusammen in den Entsafter. Voilá!
Und da bei meinem letzten Saftrezept die berechtigte Frage gestellt wurde, welchen Entsafter ich denn nun eigentlich verwende, möchte ich euch kurz das Kraftpaket vorstellen.


Ich habe mir einen Phllips HR 1869 gekauft und hatte Glück, da er zu dem Zeitpunkt für 130€ im Angebot war. Der Preis war ja eigentlich immer der Knackpunkt, weswegen ich mir nicht schon früher einen Entsafter zugelegt hatte. Nachdem meine bessere Hälfte und ich nun aber so viel Spaß mit dem Teil haben, war es das Geld durchaus wert. Bisher hat mich Phllip(s) noch nicht enttäuscht und jedes Obst erstklassig entsaftet. Das Sauber machen dauert zwar schon länger als nur, wie auf der Packung geworben, eine Minute, geht aber immernoch sehr schnell und einfach, da sich der Entsafter mit wenigen Handgriffen auseinander- und auch wieder zusammensetzen lässt. Jap, ich möchte ihn nicht mehr missen. 


Es handelt sich hierbei um keinen gesponsorten Post! Das ist lediglich meine persönliche Empfehlung, aufgrund guter Erfahrungen mit dem Gerät.



Kommentare:

  1. Hm, so einen Entsafter gibt es bei mir erst, wenn ich eine größere Küche habe - mir reicht bislang der Mixer (auch von Philipps ;) ).
    Smoothies und Säfte sollte ich auch mal wieder mehr trinken, irgendwie macht es aber auch keinen Spaß, an den Feiertagen auf gesunde Ernährung zu achten.. ;)

    Alles Liebe
    Frau Schulz

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt wirklich wahnsinnig lecker. Leider habe ich keinen Entsafter :(

    AntwortenLöschen