Sonntag, 24. November 2013

Udon-Nudelsuppe

Kaum aus dem Singapur-Urlaub zurück, habe ich sogleich die Udon-Nudeln, die ich mitgebrach hatte, verwendet. Ziemlich lecker, wenn auch vom Mann beanstandet wurde, dass man sie als Suppeneinlage unmöglich richtig und ohne Kleckerei essen kann. Naja, damit hat er ja schon irgendwie Recht gehabt. ;-) Trotzdem wird's die Suppe bestimmt wieder geben. Und dann wahrscheinlich sogar mit selbstgemachten Udon-Nudeln ála Klang von Zuckerwatte.


Zutaten für 2-3 Personen
400g Udon-Nudeln
1/2 rote Chilischote, feine Streifen
2 Knoblauchzehen, dünne Scheiben
2cm Stück Ingwer, gerieben
2 El getr., gemischte Pilze
150g Champignons, Scheiben
1 Zucchini, halbiert und in Scheiben
1 gr. Karotte, halbiert und in Scheiben
1 El Sesamöl
1 El neutrales Öl
ca. 800ml Wasser
3 El Sojasoße
1/2 Limette

Zubereitung
Die getrockneten Pilze mit etwas heißem Wasser übergießen (so, dass sie bedeckt sind) und 15 Minuten ziehen lassen. Dann herausnehmen, ausdrücken und klein hacken.
Beide Ölsorten in einem Topf erhitzen. Getrocknete Pilze, Chili, Knoblauch und Ingwer darin kurz anbraten. Mit Sojasoße und Wasser ablöschen. Aufkochen und 10 Minuten köcheln lassen. Dann das Gemüse zugeben und in 5-8 Minuten bissfest garen. Mit etwas Sojasoße, dem Limettensaft, Salz (je nach Salzgehalt der Sojasoße) und Pfeffer abschmecken. Die Udon-Nudeln hineingeben und darin ca. 5 Minuten erwärmen. Nach Belieben mit Sesam bestreuen.


Kommentare:

  1. Hmmm, die Suppe sieht echt superlecker aus! Davon hätte ich gerne eine große Portion zum Mittagessen!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo meine Liebe! :)

    hihihi - ja, diese Suppen richtig zu essen (und dann noch mit Stäbchen!) ist schon eine kleine Kunst für sich, da hat Dein Lieblingsmann schon recht. Dennoch finde ich, dass sich die Kleckerei beim Essen lohnt, denn Udon-Nudeln sind einfach fantastisch!

    Deine Suppe sieht zudem wirklich ganz fantastisch aus und macht mir gerade unglaublich Lust auf ein asiatisches Mittagessen mit selbst gemachten Udon… ich glaub, ich bin dann mal in der Küche! ;)

    Ganz liebe Grüße,
    Ylva


    PS Ganz lieben Dank übrigens für die Verlinkung. Und trau Dich gern mal ran an die selbst gemachten Udon, die sind göttlich ;) Ich drücke auf jeden Fall die Daumen für gutes Gelingen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebeliebeliiiebe Udon! Schön geschlürft schmecken sie am Besten ;)
    Liebe Grüße,
    Avilia

    AntwortenLöschen
  4. Udon sind super. Ich bin natürlich durch meinen Japanaufenthalt durch Sanuki Udon vorgeschädigt. Ich bin der Meinung, dass man sie toll essen kann. Es braucht nur etwas mehr Übung.

    AntwortenLöschen
  5. Oh super, die muss ich mal ausprobieren. Nudelsuppen sind mit das Beste was es gibt :D

    AntwortenLöschen
  6. Die Suppe klingt total lecker. Gerade für die kalte Jahreszeit sind Suppen immer schön, um von Innen zu wärmen.

    AntwortenLöschen