Freitag, 15. November 2013

{Getestet} Nu3 - Die Nährstoffexperten

Vor kurzem bekam in eine Anfrage von Nu3, ob ich nicht Lust hätte ihren Shop zu testen. An dieser Stelle ein Dankeschön an Stefanie für den wirklich sehr netten Kontakt (welcher leider nicht immer selbstverständlich ist)! Den Shop hatte ich vor einiger Zeit bereits mal besucht und wusste daher so vage um was es geht. Mit gesunden Produkten kriegt man mich einfach, weswegen ich dem Test auch gerne zugesagt habe.
Aber "gesund" ist im Bezug auf Nu3 fast zu allgemein. Selbst nennen sie sich "den führenden Anbieter für intelligente Ernährung". Es finden sich allerdings nicht nur Lebensmittel in dem Shop, sondern allgemein geht es darum "Gesundheit zu stärken, Leistungsfähigkeit zu steigern oder die Traumfigur zu erreichen." [Kleiner Einwand von mir, der allerdings nicht Nu3 negativ anzuheften ist: Ich finde es schade, dass gesunde Ernährung und Abnehmen wohl immer zusammengehört. Zwar gehört die richtige Ernährung zum Abnehmen dazu, andersrum geht das aber auch prima ohne Zusammenhang.] 
Zu finden sind in dem übersichtlich aufgebauten Shop also Produkte zu den Themen Abnehmen, Gesundheit, Naturkost, Schönheit und Sport. Ich brauche wohl nicht zu erwähnen, dass ich mich hauptsächlich im Bereich "Naturkost" aufhielt, oder? ;-) Die Auswahl darin ist wirklich umfangreich. Es gibt sehr viele verschiedene Hersteller und auch Produkte die man im Handel sonst eher selten findet, wie z.B. Goji-Beeren, Matcha-Tee, Aronia, etc. Praktisch ist auch, dass man die Auswahl nach Eigenschaften wie vegan, frei von Zucker, gelatinefrei und noch einigen anderen eingrenzen kann. Ein klein bisschen schade fand ich es nur, dass nicht jedes Produkt ein passendes Foto hat. Aber ich bin generell ein sehr 'visueller Typ' und schaue oft zuerst auf Bilder.
Ich durfte mir netterweise einige Produkte zum testen aussuchen. Zum Versand sei gesagt: 1A! Gut verpackt und wirklich schnell. Ich entschied mich für mir unbekannte Produkte. Was war also alles drin in meinem Paket, und warum:


☆  Allos Frühstücksbrei "Chai-Gewürze": Na, ihr dachtet doch nicht ernsthaft, dass bei mir nichts für's Frühstück im Korb landet, oder? ;-) Zwar gibt es auch einige verschiedene Müslisorten im Shop, aber das mische ich mir immer selbst. Und da ich eben etwas Neues ausprobieren wollte und momentan ziemlich auf "Chai" stehe, durfte der Frühstücksbrei mit.
Herbaria "Tango Spice" und "Wildblüten": Natürlich verwende ich die argentinische Steakmischung nicht für Steak. Aber als der Lieblingsmann im Bioladen letztens daran roch, meinte er gleich, das wäre ja auch was für Tofu. Und genau so wird das jetzt ausprobiert. Die Wildblüten habe ich gesehen und hatte sofort eine Verwendungsidee im Kopf, was deutlich für sie sprach.
Spice for life "Erdbeer Pulver": Das intressierte mich einfach, es handelt sich hierbei um 100% Erdbeeren, gefriergetrocknet und gemahlen. Guter Erdbeergeschmack im Herbst/Winter wäre doch eine nette Sache.
Govinda "Pfannkuchen-Backmischung Ayurveda": Ich bin eigentlich absolut kein Fan von Fertigprodukten. Da diese Mischung aber nur aus Kichererbsenmehl und Gewürzen, wie Schwarz- und Kreuzkümmel sowie Gelbwurz, Paprika, Ingwer und Meersalz besteht, habe ich mal eine Ausnahme gemacht. Vor allem Kichererbsenmehl möchte ich schon lange ausprobieren. 
Govinda "Leinöl": Schon oft von gehört/gelesen (vor allem von den gesunden Eigenschaften), aber noch nie probiert. Das sollte sich nun ändern.
Raw Bite "Apple Cinnamon": Ok, das ist nicht so gaaanz neu für mich. Aber da ich Raw Bite klasse finde, musste der einfach mit. Und immerhin kenne ich diese Sorte noch nicht. 

Und das ist dann daraus geworden:

Maissuppe mit Tango Spice-Tofu
  Leider habe ich eine, mir neue, Tofumarke ausprobiert, die uns so gar nicht geschmeckt hat. Da konnte das gute Gewürz auch nicht allzu viel rausreißen.

Wildblüten-Erdbeer-Granola
Vom Erdbeerpulver habe ich wohl zu wenig genommen, denn das kam kaum durch. Die Wildblüten hingegen sind 'ne Wucht.
(Rezept folgt.)

Kichererbsen-Pancakes mit Bohnenmus und Zucchini
Ich weiß schon, warum ich eigentlich keine Fertigmischungen mag. Aber nein, ich will nicht voreingenommen sein. Der Pfannkuchen-Mix hat mich dennoch enttäuscht. Pfannkuchen im klassischen Sinne, zum füllen und aufrollen (wie es eigentlich geplant war), klappten damit nicht. Die kleine Version davon, Pancakes, hingegehn gehen wunderbar. Aber auch geschmacklick konnte der Mix nicht komplett überzeugen. Die Kombination mit dem Bohnenmus und den Zucchini war durchaus gelungen, aber pur schmecken mir die Pfannkuchen nicht wirklich. 
(Rezept für das Bohnenmus folgt.)

Chai-Frühstücksbrei
 Nennen wir es mal ausbaufähig. Die Chaigewürze kommen nur sehr schwach heraus, was den Brei pur eher fad schmecken lässt. Mit etwas Apfelmark gemischt, war er dann aber durchaus lecker.

 Ehm, ja, sagt alles, oder?!

Leinölquark - süß & herzhaft

 Die klassischste Verwendung für Leinöl scheint Schnittlauchquark zu sein. Da sich aber auch einige Ideen für süßen Leinölquark finden lassen, musste ich das Öl (natürlich) auch zum Frühstück probieren. Beide Varianten waren lecker, auch wenn ich irgendwie größere Erwartungen an das Öl hatte.


Natürlich kann man von den paar getesteten Produkten nicht auf den ganzen Shop schließen, aber dennoch gehört es für mich dazu, mir von ihnen eine Meinung zu machen.
Insgesamt ist Nu3 kein Shop, in dem ich einfach nur so herumstöbere. Dort klickt man hin, wenn gezielt nach bestimmten Lebensmitteln oder Produkten gesucht wird. Und dann wird man aber auch, dank der großen Auswahl, relativ sicher fündig. Kombiniert mit dem tollen Service und dem schnellen Versand kann ich über Nu3 also nichts negatives berichten. 

 ***
 Die Produkte wurden mir von Nu3 unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Meine Meinung bleibt davon aber unberührt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen