Donnerstag, 31. Oktober 2013

Quinoa-Breakfast-Bowl

Hier habe ich zum ersten Mal Quinoa verwendet. Ich muss sagen, das Pseudogetreide ist durchaus lecker, aber irgendwie habe ich mehr erwartet. Trotzdem werde ich damit bestimmt noch einiges ausprobieren. Dieses Frühstück könnt ihr auch gut vorbereiten, indem ihr das Quinoa am Abend zuvor bereits kocht und über Nacht auskühlen lasst. Am Morgen dann die warme Milch, Obst nach Belieben dazu und schon ist's fertig!


Zutaten für 2 kl. Portionen
100g Quinoa (ungekocht gewogen)
250ml Wasser
2El Apfelmark
150ml Milch
1 Apfel
1-2El Rosinen
1El Mandelblättchen
Zimt
Zucker/Honig nach Belieben

Zubereitung
Quinoa in dem Wasser nach Packungsbeilage zubereiten. In eine Schüssel umfüllen, kurz auskühlen lassen, dann das Apfelmark unterrühren. Ich dünste die Äpfel und Rosinen gerne, ihr könnt sie aber auch "roh" dazugeben. Ansonsten schält ihr den Apfel, würfelt ihn und gebt die Stück mit den Rosinen und einem kleinen Schuss Wasser in einen Topf. Aufkochen lassen und weich dünsten.
Die Milch mit einer ordentlichen Prise Zimt und nach Belieben etwas Zucker/Honig (deb Süßmäulern unter euch würde ich dazu raten) erhitzen. Die Mandelblättchen in einer kleinen Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Quinoa auf Schüssel verteilen, mit der warmen Milch begießen und Apfel-Rosinen-Kompott, sowie die Mandelblättchen darüber verteilen.


Und mit diesem Rezept verabschiede ich mich noch einmal in diesem Jahr in den Urlaub. Morgen geht's los zu Schwager & Schwägerin in spe nach Singapur. Knapp zwei Wochen wird es hier also recht ruhig werden. Ganz auf euch verzichten kann ich vermutlich nicht, so dass ich mich bei Twitter oder Instagram bestimmt mal melden werde. Ansonsten wünsche ich euch eine wunderbare Zeit und hoffe, dass wir uns im November wieder lesen! Macht's gut! ♥

Kommentare:

  1. Das sieht richtig, richtig lecker aus! Und gesund... Werd ich vielleicht mal ausprobieren =) Immer wieder schön zu sehen, was du hier feines postest...
    LG!
    Ela

    AntwortenLöschen
  2. Hab eine schöne Zeit in Singapur!
    Bin gespannt auf Deine Berichte und Eindrücke!
    Werde Deine Rezepte vermissen...

    Alles Liebe

    Jackie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Jackie. Und - keine Sorge, hier geht's bald weiter! ;)

      Löschen
  3. Viel Spaß in Singapur. :D
    Das würde mich ja auch mal reizen..

    AntwortenLöschen
  4. oh sieht das lecker aus - und auch noch glutenfrei!!
    hab eine schöne reise!

    AntwortenLöschen
  5. Quinoa fand ich auch ganz okay, aber nicht weltbewegend, leider :( Viel Spaß im Urlaub!!

    AntwortenLöschen
  6. Habe deinen Blog grad per Zufall entdeckt und bin echt begeistert! Hab mir beim durchklicken schon so viele Rezepte abgespeichert die ich ausprobieren möchte :) Mach weiter so!

    AntwortenLöschen
  7. Das klingt sehr lecker und ist bestimmt eine gute Abwechslung zu meinem morgendlichen Haferbrei!

    AntwortenLöschen
  8. Toller Blog und richtig gute Rezepte!!! Yummy!
    Liebste Grüße DieDana von Knips Lust

    AntwortenLöschen
  9. sieht ja super lecker aus... ich hab mich gerade auf die Peruanische Küche gestürzt,,,
    Thai Küche ist ja was ganz Tolles allerdings ist die Peruanische Küche jetzt der Hit. Ist nicht einfach aber auch nicht schwer und auch ziemlich scharf,,, hier gibts Tipps

    Kochen wie die modernen Inkas - Die neue Andenküche aus Peru - Novoandina Inka Rezepte einfach erklärt.

    muss man googeln

    AntwortenLöschen