Freitag, 18. Oktober 2013

Matcha-Bananen-Pancakes


Also, allein schon wegen der Farbe muss man Matcha-Tee doch mögen, oder? ;-) Die Pancakes waren aber nicht nur in ihrem Aussehen aussergewöhnlich, auch der Geschmack hat überzeugt. Nur was ich mich immer wieder frage: Woran kann es liegen, dass Pancakes so unterschiedlich bräunen? Während manche total blass bleiben, wurden die hier recht schnell dunkel, ohne dabei aber auch nur ansatzweise zu verbrennen. Irgendjemand eine Idee? Oft sorgt ja der Zucker in Gebäck für eine schöne braune Farbe oder Kruste. Bis auf den Fruchtzucker und ein klein bisschen Honig ist hier aber sonst nichts drin. Ob das schon reicht?


Zutaten für 12 Stück
1 große, reife Banane
1Ei 
70g Mehl
100ml Milch
2Tl Matcha-Teepulver
1 geh. Tl Backpulver
etwas Honig, nach Geschmack
eine Prise Salz

Zubereitung
Banane, Milch, Ei, Honig und Matcha miteinander pürieren. Mehl mit Backpulver vermischen, die nasse Mischung dazugeben und gut verrühren. Eine Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen und dünn mit Öl ausstreichen. Esslöffelweise (ich benutze den etwas größeren Salatbestecklöffel) den Teig hineingeben und beidseitig ca. 3-5 Minuten braten. Zum warmhalten in den leicht vorgeheizten Ofen legen. 
Dazu gab es eine faule schnelle Vanillesoße: 350ml Milch mit 2El Zucker aufkochen lassen. Vorher etwas Milch abnehmen und mit 15g Vanillepuddingpulver verrühren. Wenn die Milch kocht, den Topf vom Herdnehmen, Pulver hinzufügen und gut verrühren. Zurück auf den Herd stellen und ca. 1 Minuten köcheln lassen. Lauwarm abkühlen lassen und mit den Pancakes servieren.


Auf Bettinas Blog Homemade and Baked läuft momentan noch ein wunderschönes Event: It's tea time! Mit meinen Matcha-Pancakes nehme ich gerne daran teil und bin sehr gespannt, was für Rezepte mit Tee da so zusammen kommen!


Kommentare:

  1. Ach nein! Was für eine super tolle Idee :) Matcha in Pancakes ♥ herrlich. Das muss ich auch mal probieren.

    Matcha ist echt vielseitig nicht wahr? Einfach wunderbar :)

    Liebe Grüße, Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich probiere grade noch damit rum, bin aber durchaus schon auf den Geschmack gekommen! :)

      Löschen
  2. Wow, die sehen ja auch 1A aus! Lecker, schon dunkel irgendwie.

    LG und schönes Wochenende,

    Nini

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gell? Zum Glück haben sie ja nicht so geschmeckt. ;)

      Löschen
  3. Was für eine tolle Idee...ich finde Matcha hatten einen starken eigengeschmack, allerdings stelle ich es mir lecker vor..nimmt wahrscheinlich etwas die Süsse. Wobei in deinem Rezept eh nicht viel davon drinnen ist, gefällt mir sehr gut=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In den Pancakes war der Matchageschmack wirklich angenehm und nicht so aufdringlich. :)

      Löschen
  4. Oh lecker! Matcha in Pancakes habe ich selbst auch noch nicht probiert. Das mit dem Bräunen kann evtl durch die Bananen hervorgerufen werden; oder das "Karamellisieren" des Zuckers... Das ist eigentlich eine nette "Forschungsfrage";) Vielleicht stoß ich ja irgendwann mal auf die Antwort wegen des Studiums. Schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... das sollte "während" des Studiums heißen;)

      Löschen
    2. Aber reicht der Fruchtzucker wirklich so aus, damit das so stark bräunt?
      Sag Bescheid, wenn's im Studium auftaucht. ;)

      Löschen
    3. War ja nur eine Idee;) Das werde ich! LG

      Löschen
  5. Tolles Rezept, hört sich echt super an. Vielleicht muss ich mir dann doch mal Matcha Pulver zulegen :)

    Danke für das Einreichen deines Rezeptes. Leider dauert die Zusammenfassung aber noch etwas, da ich das Event nun um 10 Tage verlängert habe. Es sind noch zu wenig Rezepte da :(

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooch, dann hätte ich mich ja gar nicht so beeilen brauchen. :D

      Löschen
  6. Woher hast du denn dein Matcha-Pulver?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gekauft wurde es bei Alnatura und ist von der Marke "Arche".

      Löschen
  7. super, super!!! Ich will jetzt auch welche!

    AntwortenLöschen
  8. Lecker sehen die aus! Und mit Bananen, da wär ich nicht drauf gekommen.
    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  9. Interessante Idee die Verarbeitung von Matcha in Pancakes :)

    Wie haben sie den geschmeckt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut! Den Matcha hat man dezent und nicht zu aufdringlich geschmeckt und wurde mit der Süße der Bananen gut ergänzt.

      Löschen
  10. Oh ist das toll, ein sehr interessantes Rezept! Hab noch nie probiert mit Matcha zu kochen/backen, aber das werd ich jetzt definitiv mal wagen. So ein paar Pancakes zum Frühstück sind nämlich schon was Leckeres :).
    Liebe Grüsse, Tamara

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ramona!

    Vielleicht hast du es ja schon gesehen, deine Pancakes haben den 5. Platz gemacht. Jetzt brauche ich nur noch deine E-Mail, damit dir Tafelgut schnell deinen Gutscheincode zuschicken kann ;9

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  12. Hmmm, eine super Idee! Ich liebe Matcha Tee in allen Varianten!

    AntwortenLöschen