Montag, 7. Oktober 2013

Hot'n'spicy Pumpkin-Drink

Diese Getränk konnte ich euch absolut nicht vorenthalten. Warm, würzig, unglaublich cremig und ziemlich sättigend! Das richtige Herbstfrühstück - auch für Morgenmuffel, die nach dem Aufstehen noch nichts Festes runterbringen. 


Zutaten für 2 Gläser
200g Kürbispüree
1 reife Banane
350-400ml Milch
2Tl Spekulatiusgewürz
1-2El Honig

Zubereitung
Milch mit Honig und Gewürz stark erwärmen und anschließend mit dem Kürbispüree und der Banane im Mixer cremig mixen. In Gläser oder Tassen füllen, nach Belieben etwas Milchschaum oben drauf geben und mit Zimt bestreuen.
Und kalt schmeckt das Ganze übrigens auch. ;-)
 


Kommentare:

  1. Oh das klingt wunderbar. Das mach ich nach. bis auf die Banane hab ich auch alles da. :) Mal schauen. Vielleicht morgen schon ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhu, hoffentlich schmeckts dir auch so gut wie mir. :)

      Löschen
  2. Oh, dass sieht super aus und klingt richtig interessant. Ich kann mir momentan die Mischung Banane und Kürbis gar nicht geschmacklich vorstellen und würde es gerne probieren=) Ich höre auch viel von den Pumpkin Lattes, also Kaffee mit Kürbis und würde auch das gerne mal probieren. Ich habe Kürbis erst vor 2 Jahren für mich entdeckt und noch nicht so viel damit probiert, werde nun aber immer neugieriger und Experiment freudiger=) Dein Rezept merke ich mir und werde mal schauen ob ich hier an die Zutaten komme, oder zumindestens an ein Teil=)
    LG,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab's auch einfach mal auf gut Glück ausprobiert. Die Pumpkin Lattes waren dabei schon der ursprüngliche Gedanke, da ich aber Kaffee nicht so gerne mag, hab ich mir einfach was anderes überlegt. ;) Und das Ergebnis war dann erstaunlich gut! :)

      Löschen
  3. Tolle Farbe! Das sieht einfach ultimativ nach einem goldenen Herbst aus.

    Viele liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
  4. Machst du den Kürbis Puree selber ( wenn ja, wie?) oder kaufst du ihn?

    Lg Laura

    www.youare--whatyoueat.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Laura,
      ja das Püree mach ich selber. Schau mal hier:
      http://www.frl-moonstruck-kocht.de/2013/09/kurbispuree-geschichtet-mit-walnusspesto.html
      LG, Ramona

      Löschen
  5. Das klingt richtig toll. Ich glaub das muss ausprobieren
    lG

    AntwortenLöschen
  6. Hallo meine Liebe!

    Irgendwie musste ich schon bei Deinem herrlichen Foto sofort an Harry Potter und seinen heiß geliebten Kürbissaft denken ;)

    Auf jeden Fall ist das ja eine super Idee und ich werde mal experimentieren (da ich, wie schon gesagt, nicht so sehr der Bananen-Fan bin :) ). Und das Beste: Es wartet hier noch ein halber, kleiner Kürbis im Kühlschrank auf seine Bestimmung. Ich glaube, ich weiß, was es nachher geben wird! Lieben Dank für diese tolle Idee!! <3

    Ylva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Ylva,
      seit ich deinen Kommentar in der Mittagspause gelesen habe, überlege ich, was ein würdiger Ersatz für die Banane wäre... Man schmeckt sie nämlich schon recht stark raus, außerdem verleiht sie dem Ganzen eine gewisse Süße. Hmmm.... Auch wenn es eigentlich ganz anders ist: eine reife Birne kann ich mir (warum auch immer) ebenso gut dazu vorstellen. Ich bin gespannt, was du dir hast einfallen lassen und wie du es fandest. :)
      Alles Liebe, Ramona

      Löschen
  7. Mhhhmm! Lecker sieht das aus, werd ich auch mal ausprobieren :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhu, ich hoffe, es schmeckt dir genauso gut wie mir :)

      Löschen
  8. Das klingt ja mal ausgefallen und sieht super aus. Ist bestimmt super lecker!!
    Schön, dass das Paket so schnell ankam. Ich hoffe du hattest Spaß beim Auspacken und hast genug Platz um auch alles zu verstauen =D

    AntwortenLöschen
  9. ...welch ein wirklich originelles Rezept! Weißt du, dass wir zur Zeit einen Kürbis-Kochwettbewerb machen? http://goo.gl/6Kd7T2
    Wäre schade, wenn du da nicht mitmachst!
    Alexandra
    von HeimGourmet
    http://www.heimgourmet.com/

    AntwortenLöschen