Montag, 21. Oktober 2013

Dhal 2.0

Im letzten Wien-Urlaub aßen wir in einem kleinen vegetarischen Imbiss das Tagesgericht: Dhal mit Reis. Optisch war's nicht der Knaller, geschmacklich hingegen schon. Meine bessere Hälfte sagte sofort: Das kannst du doch auch mal machen! Das es Dhal schon mal hier gab, wusste er gar nicht, da ich das damals alleine gegessen hatte. Das war lecker, aber ganz anders, als das in Wien. Also habe ich mich nochmal rangewagt und obwohl sich die Zutaten kaum unterscheiden zum Vorherigen, fand ich diese Variante trotzdem noch ein bisschen besser.


Zutaten für 2 Personen
250g rote Linsen
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1gr. Schalotte, gehackt
1 Stück Ingwer, gerieben
250ml Kokosmilch
2 geh. Tl mildes Curry
2 geh. Tl Curcuma
1Tl Garam Masala
1Tl Cumin
2 gestr. Tl Salz
1 Prise Cayenne

Zubereitung
Zwiebel, Knoblauch und Ingwer in einem Esslöffel Öl andünsten. Linsen und 400ml Wasser dazugeben. Zugedeckt aufkochen und anschließend bei mittlerer Temperatur ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis das Wasser fast komplett aufgebraucht ist. Nun die Gewürze und die Kokosmilch zufügen, gründlich verrühren und wieder 10-15 abgedeckt einköcheln lassen. Abschmecken, ggf. nachwürzen und mit Reis oder Papadams servieren.


Wie unterschiedlich Dhal-Rezepte sein können, zeigt z.B. auch das wunderbare Rezept von Julia, welches auf Ylvas Blog 'Der Klang von Zuckerwatte' veröffentlicht wurde. :-)

Kommentare:

  1. Mhmmm! Abgespeichert, wird demnächst nachgekocht :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ramona,
    das klingt ja lecker! Ich hab sowieso noch ein paar rote Linsen zu Hause (noch so ein Rest meines Zombie-Events ^^) und alle anderen Zutaten müssten auch noch beim Liebsten zu Hause sein. Da weiß ich schon, was gekocht wird, wenn ich wieder aus der Studentenbude heimkomme! :)

    <3-liche Grüße & einen schönen Abend,
    Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hoffe ich, dass es euch genauso gut schmeckt! :)

      Löschen
  3. Hallöchen :)

    Deine Gerichte sehen immer soo lecker aus ;) Ich würde mich deswegen auch riesig freuen, wenn du an meinem Blog-Event teilnehmen würdest.. Es ist mein erstes und bisher machen noch nicht so viele mit, weshalb ich mich wirklich sehr freuen würde, wenn du teilnimmst!

    Hier der Link;
    http://strawberryredcnb.blogspot.de/2013/10/mein-1-blog-event.html

    Liebe Grüße
    strawberryred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Einladung, da schau ich mal vorbei.

      Löschen
  4. Oh wie fein du warst in Wien.....ich lebe in Wien :-), in welchem Lokal hast du das gegessen?

    glg
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich überlege schon die ganze Zeit, aber mir will der Name einfach nicht einfallen... Es war jedenfalls kein richtiges Restauraunt. Ein rein vegetarischer, kleiner Laden mit täglich wechselnden Mittagsgerichten. Wenn mich nicht alles täuscht, war's in der Färbergasse (aber nicht das "Saladbox", sondern daneben). Ich bin mir aber echt nicht ganz sicher...

      Löschen
    2. Ah das kann nur das Reformhaus "Köstlich" gewesen sein, das bietet auch Speisen an, war jedoch bislang noch nicht dort.

      glg
      Alex

      Löschen
  5. Während meines Wien-City-Trips dieses Jahr habe ich mich ja ganz klassisch an Sachertorte und Apfelstrudel gehalten ;-)
    Ein ähnliches Dhal-Rezept mit roten Linsen (nur noch mit Spinat) habe ich mir neulich abgespeichert. Nachdem ich deinen Beitrag hier gelesen habe, ist das Rezept ganz geschwind in der Nachkochliste weiter nach Vorne gerutscht.
    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sachertorte und Apfelstrudel gab's bei mir nicht einmal. :D
      Jap, Spinat kann ichmir dazu auch wunderbar vorstellen!

      Löschen
  6. Eines meiner Lieblingsgerichte <3 könnte ich mindestens einmal pro Woche essen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wird's bei uns bestimmt auch noch öfter auf den Tisch kommen. :)

      Löschen
  7. Ich liebe Dhal! Das gibt es bei uns immer wieder und jeder ist glücklich ;) Leider stimme ich dir zwecks Aussehen zu: es sieht einfach nicht ansprechend aus. Obwohl du es auf deinen Fotos gut getroffen hast. Ich hatte damals bei meinem Beitrag richtig Schwierigkeiten mit den Bildern. Aber naja, Hauptsache es schmeckt ;)

    Liebe Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
  8. Ach wunderbar, eine neue Dal-Variante, ich liebe Linsen, ich liebe indisches Essen, perfekt also :) Und vielen lieben Dank für's verlinken!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut nichts zu danken - immer wieder gerne! :)

      Löschen
  9. Ui, rote Linsen sind yummi. Dhal hab ich aber noch nie probiert, weder selbstgekocht noch im Restaurant. Das sollte ich wohl mal nachholen ;-).
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen