Sonntag, 29. September 2013

Linsenseintopf


Herbstliches und winterliches Soulfood vom Feinsten: Ein deftiger Linseneintopf. Erinnert an glückliche Kindheitstage und hinterlässt ein bekanntes wohliges Gefühl. Als Einlage dürfen manchmal noch ein paar Veggie-Würstchen mit rein. Und, so war's schon immer, auf den Tisch kommt dann noch extra Essig und Senf, den sich jeder selber noch nach Belieben untermischen kann.


Zutaten für 3-4 Portionen
200g braune Tellerlinsen
300g Kartoffeln*
100g Karotten*
100g Lauch*
100g Petersilienwurzel*
1l Gemüsebrühe
3El Balsamico bianco
1El mittelscharfer Send
1 Hand voll gehackte Petersilie

(*) geschält gewogen

Zubereitung
Die Linsen waschen, abtropfen lassen und in 500ml Brühe ca. 20-25 Minuten weich köcheln lassen. Übrige Flüssigkeit abgießen. 
Karotten, Petersilienwurzel, Lauch klein und die Kartoffeln etwas größer würfeln. Das komplette Gemüse in etwa zwei Esslöffel Öl anrösten und mit der restlichen Brühe ablöschen. In ca. 7-10 Minuten weich, aber noch mit etwas Biss, kochen. Nun die Linsen, den Essig und Senf, gehackte Petersilie, sowie kräftig Salz und Pfeffer unterrühren. Kurz zusammen erhitzen, abschmecken. Dann servieren und genießen.

Kommentare:

  1. Senf an Linsensuppe - auch mal interessant. Dadurch kommt das Kurkuma wieder ins Spiel ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oha und ich dachte irgendwie das wäre ganz normal ;)

      Löschen
  2. Hallo Ramona :-) !
    Ich verfolge deinen Blog schon lange und gucke täglich immer was es neues gibt!
    Wollt dir nur sagen das ich deine Rezepte echt toll finde. Ist ein echt schöner Blog. Hoffe du machst noch lange weiter :-)
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      vielen Dank! :) Über so liebe Worte freue ich mich natürlich besonders.
      Schön, dich als Leserin zu wissen! :)
      LG, Ramona

      Löschen
  3. hei :)
    schöne Fotos & toller Blog :) mmmmhhh sieht das lecker aus *_* jetzt bekomme ich schon wieder Hunger :)
    Mein Blog ist noch neu und ich würde mich mega freuen, wenn du mir zurück folgen könntest :)

    Liebe Grüße Emil ♥

    Hier geht es zu meinem Blog le bonheur du soleil

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, eine absolute Kindheitserinnerung=) Ich mag Linsen heute noch sehr gerne und esse sie in allen Variationen und Farben=) Den klassischen Linseneintopf habe ich aber zugebener weise schon lange nicht mehr gegessen..doch jetzt hätte ich richtig lust drauf, ich sollte das Rezept bald nach kochen=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Mhmmm... Das Rezept hört sich gut an. Ich habe schon seit Längerem Lust auf Linsen und nach diesem Rezept weiß ich auch schon, was es morgen bei mir zum Mittagessen geben wird :)
    Dein Blog ist sehr schön gestaltet und deine Bilder sehen super aus.

    Liebe Grüße,
    Kahina

    http//:www.milkymoon.de

    AntwortenLöschen
  6. Mmh... das sieht ja super aus. Ich liebe Linsen und Eintöpfe, beides zusammen ist ein Traum an kalten Tagen =)

    AntwortenLöschen
  7. Wird morgen ausprobiert. :) Ich berichte!

    AntwortenLöschen
  8. Also, jetzt kann ich bestätigen: Sieht nicht nur super aus, sonder schmeckt auch toll und ist so verdammt einfach in der Zubereitung. Vielen lieben Dank! Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für das liebe Feedback - da freu ich mich! :)

      Löschen
  9. http://engelchens-probierstuebchen.blogspot.com/2013/12/Linseneintopf.html
    Wenn du mal schauen möchtest. :)

    AntwortenLöschen