Montag, 30. September 2013

Baked Apple-Carrot-Oatmeal


Manche Dinge klingen englisch einfach besser. Oder findet ihr "Gebackene Apfel-Karotten-Haferflocken" wirklich gut? Na, wie dem auch sei. Es war nämlich so oder so ein sehr leckeres Frühstück. Inspiriert wurde es durch Including cake, aber doch nochmal etwas abgewandelt. Im ersten Moment, als ich das Rezept sah, dachte ich noch "Was? Karotten? Im Frühstück?" Aber dann fiel mir der unglaublich leckere Karottenguglhupf ein. Und ein Apfel-Karotten-Salat ist auch immer wieder lecker. Also hab ich's doch ausprobiert. Zum Glück! Serviert habe ich das Oatmeal dann noch mit einem Klecks Joghurt. Die Kombination von kalt auf heiß war dann noch das i-Tüpfelchen.


Zutaten für 2 Portionen
1 kl. Apfel
1 Karotte
220ml Milch
50g feine Haferflocken
1Tl Zimt
1 Prise Muskatnuss
1El Leinsamen
2El gehakte Walnüsse
2El gemahlene Mandeln
2El Goji-Beeren (alternativ: Rosinen oder Cranberries)
1-2El Honig
gehobelte Mandeln
Joghurt

Zubereitung
Die Karotte fein und den Apfel grob reiben. Dann alle Zutaten vermischen und in eine leicht gefettete Auflaufform füllen. Mit ein paar gehobelten Mandeln bestreuen und für 20 Minuten in den auf 180°C vorgeheizten Ofen stellen. Anschließend kurz abkühlen lassen und nach Belieben mit Joghurt genießen.


Kommentare:

  1. Oh, was schaut das wieder super aus! Apfel-Goji-Karotte klingt nach einer tollen Kombination!

    AntwortenLöschen
  2. Ups mir läuft das Wasser im Mund zusammen, mal kurz in der Küche alles gecheckt es ist alles da um gleich morgen dein Rezept zu versuchen.

    Alles Liebe
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uiii, da bin ich ja gespannt, was du dazu sagst. :)
      Liebe Grüße, Ramona

      Löschen
  3. das schaut wirklich sehr lecker aus! wird auch mal ausprobiert :) ich liebe deine rezepte!
    liebe grüße,
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Ich hoffe, du findest es genauso lecker, wie ich. :)

      Löschen
  4. Du hast immer so fantastische Rezepte, ich wäre neidisch, wenn ich sie nicht alle direkt nachmachen könnte ;)
    Aber woher bekommst du Goji-Beeren? Hab sie hier, auf dem Dorf, noch nirgendwo gesehen...
    Ach, und viel Erfolg für morgen, die Food Blog Award Verleihung!
    Gute Nacht
    Sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sophia,
      die Goji-Beeren habe ich im Urlaub in Österreich mitgenommen (am Naschmarkt), da gab's die ungefähr an jedem 3. Stand. Hier habe ich sie noch nicht gesehen, da müsstest du vielleicht mal online schauen. Aber kleiner Tip: Ersetze sie ruhig, sooo unglaublich toll schmecken sie eh nicht, auch wenn sie super gesund sein sollen. ;)
      Schönen Tag, Ramona

      Löschen
  5. Ich bin gerade über Inas Blogvorstellung auf Deine Seite gekommen. Einen wirklich tollen Blog hast Du und so leckere Sachen. :) Ja manche Dinge klingen englisch einfach besser. ;) Vielleicht magst Du Ende der Woche mal auf meinem Blog vorbeischauen, da gibt es Carrot Cupcakes. :)
    Liebe Grüßle
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandra,
      danke dir, es freut mich, dass du da bist! :)
      Ja gerne, da werd ich vorbeischauen!
      LG, Ramona

      Löschen
  6. hi,

    super, dieses Gericht, vorallem weil mal Goji-Beeren wo drinnen sind, die sind ja so kleine Wunderdinger laut den Chinesen.
    Aber sie schmecken ja auch nicht schlecht!

    lg Netzchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, so gaaanz pur mag ich sie nicht. Aber verarbeiten lassen sie sich gut. :)

      Löschen
  7. Böses Frl. Moonstruck! Du darfst uns nicht immer so leckere Sachen zeigen - dann passen doch die Klamotten so schnell nicht mehr... ;-)

    Aber hast du nicht Lust bei meinem Give-Away mitzumachen? Es gibt Kusmi-Tee zu gewinnen! (Der ist auch relativ kalorienarm... :-P)

    Schau einfach mal vorbei - du brauchst nur etwas Glück und dein liebstes Herbstrezept. ;-)

    http://christinamachtwas.blogspot.de/2013/10/HerbstGiveAway.html

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ach iwo, ich bin doch diejenige, die das alles isst. Und ich pass trotzdem noch in meine Kleidung :D
      Oh super, danke für's Bescheid sagen! Da wird mir bestimmt auch was einfallen. :)

      Löschen
  8. Apfel + Haferflocken + Nüsse = ♥
    Tolles Rezept, das merk' ich mir :)

    Liebe Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen