Mittwoch, 18. September 2013

Avocado-Mozzarella-Mango-Salat


Kitty Wu und Steffen von Feed me up before you gogo berichteten auf Twitter vor einiger Zeit, dass sie dabei waren, diesen Salat zuzubereiten. Als ich mir das Originalrezept anschaute, war sofort klar: Das muss ich auch probieren! Und als sie dann auch noch das Rezept auf ihrem Blog mit wunderhübschen Bildern veröffentlichten, wurde die Neugier darauf nur noch verstärkt. Danke euch beiden. ♥
Hätte mit allerdings vor zwei Jahren jemand gesagt, dass ich mal einen Salat essen werde, der Avocado, Mozzarella und Mango vereint, hätte ich wahrscheinlich süffisant gelacht und schon mal die Männer mit den weißen ich-hab-mich-lieb-Jacken geholt. Avocado kannte ich nicht und hab ich mir -warum auch immer- einfach schlecht schmeckend vorgestellt. Mozzarella ging gar nicht. Und Mango mochte ich nur verarbeitet, vorzugeweise in Eis. Tja, es kommt natürlich immer anders, als man denkt: Denn dieser Salat ist hammermäßig lecker! Meine liebsten Mit-Testesserin waren zwar erst skeptisch, am Ende aber ebenso völlig überzeugt. Was bin ich froh, dass ich inzwischen nicht mehr ganz so heikel bin, wie ich es früher durchaus war. Ansonsten wäre mir dieser Genuss tatsächlich entgangen...

Zutaten für 3 Vorspeisenportionen
1 reife Avocado
1/2 gr. reife Mango
1 Kugel Mozzarella
2 Hand voll Rucola
3El Pinienkerne
1 kl. Limette
100ml Orangensaft
1El Honig
3El Olivenöl
Salz, Pfeffer
Chiliflocken

Zubereitung
Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Rucola waschen und trocknen. Orangensaft in einem kleinen Topf aufkochen und bis zur Hälfte einreduzieren lassen. Dann mit Öl, Honig, Salz, Pfeffer und ein paar Chiliflocken verrühren und abkühlen lassen.
Mozzarella würfeln. Mango und Avocado schälen und ebenfalls in Würfel schneiden. Die Avocado gleich mit dem Saft der Limette vermischen, um eine Braunfärbung zu verhindern. Dann drei Speiseringe (8cm Durchmesser) bereitstellen und einschichten: Avocado, Mozzarella, Mango. Jeweils mit ca. einem Esslöffel Dressing berträufeln. Den Rucola mit dem übrigen Dressing vermischen und auf den Türmchen verteilen. Mit den Pinienkernen bestreuen und servieren.



Kommentare:

  1. Ui, wie schön, dass er deinen Geschmack getroffen hat - unseren nämlich auch zu 150%! Kein anderes Gericht kam in diesem Sommer öfter bei uns auf den Tisch und unsere komplette Familie wurde auch erfolgreich angefixt, hihi. :)
    LG
    Sabrina & Steffen

    AntwortenLöschen
  2. Oh das sieht soo gut aus! Und ich habe noch eine Avocado hier rumfliegen, vielleicht sollte ich die Gelegenheit beim Schopf packen. :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ramona,

    wow, sieht das klasse aus, also ich werde mir das Rezept gleich mal abspeichern so als geniale Vorspeise *gg*

    lg Netzchen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ramona,
    wow sieht das toll aus - und es klingt wirklich ganz, ganz lecker, muss ich dringend ausprobieren. Dass Du das vor 2 Jahren nicht probiert hättest, kann ich verstehen, mir fällt in letzter Zeit nämlich auch auf, dass ich immer "wagemutiger" werde, was das ausprobieren angeht und dass viele andere eher mit dem Kopf schütteln, wenn ich so gewisse Kombinationen erwähne. ;)

    <3-liche Grüße,
    Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey du,
      bei mir hängt das definitiv auch mit dem bloggen zusammen. Und ich find's super. Am Schluss wäre mir das alles durch die Lappen gegangen. ;)
      Hihi ja, das mit den Kombinationen kenn ich auch. :D
      Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Hallo Ramona,

    mir gings so wie dir ich mochte keine Avocado, mittlerweile bin ich danach süchtig. Eine Kombination mit Mango hab ich noch nicht versucht, danke für den Tipp :-).

    Alles Liebe
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap, ich würde mich dann sogar auch schon langsam zu den Avocado-Süchtigen zählen. ;)

      Nichts zu danken, liebend gern!
      Viele Grüße!

      Löschen
  6. Das sieht klasse aus - und die Fotos sind wunderschön (übrigens bei all deinen Rezepten. Ich bin eigentlich auch kein Avocado-Fan, aber vielleicht trau' ich mich doch mal ran ...
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, über dein Kompliment freue ich mich besonders, da ich echt kein Foto-Spezialist bin! :)
      Ging mir ja genauso, vielleicht probierst du's auch einfach nochmal.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  7. Das sieht so hübsch aus, dass man es wirklich sofort in einem Restaurant servieren könnte. Mir geht es aber ähnlich wie Dir. Seit ich intensiv koche und backe, entdecke ich immer mehr Zutaten und vor allem zutaten-Kombinationen, von denen ich nie gedacht hätte, dass sie mir schmecken.

    An viele Sachen kann man sich tatsächlich so lange gewöhnen bis sie einem total lecker schmecken oder man muss einfach nur die richtige Dosis finden.

    Viele liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist doch toll, oder? Wenn ich mir überleg, wie eingefahren ich früher in meiner Ernährung war... Ausprobieren war da eigentlich gar nicht drin.
      Und dabei gibt es soo viele und soo leckere Dinge.
      Schön, dass es dir da scheinbar genauso geht! :)
      Liebe Grüße, Ramona

      Löschen
  8. Großes Kompliment, das sieht wieder aus wie aus einem Kochbuch! Ich würde mir auch gerne mal eine gute Kamera leisten - hast du einen Tipp?
    LG Melanie

    AntwortenLöschen
  9. Und deine Bilder sind auch immer so schön :) Das Licht mag ich gerne.
    Ok, und ich muss jetzt mal aufhören hier rumzuspammen, ich muss nämlich ins Bett und bekomme bloß noch mehr Hunger hier :D

    Liebe Grüße ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das ist doch noch lang keine Spamerei! ;)
      Ich freu' mich über jedes liebe Wort. Danke dir! :)
      Viele Grüße, Ramona

      Löschen