Samstag, 10. August 2013

Kleine Apfel-Nektarinen-Tartes

Warum ich für diese Tartes Stevia verwendet habe und wie ich es fand, könnt ihr hier nachlesen.


Zutaten für 2 Stück (12cm Durchmesser)
150g Mehl (bei mir diesmal 25g Vollkornmehl, wg. Resteverwertung)
3El Öl
3El Milch
80g Quark
1/2Tl Backpulver
1/2Tl Steviapulver oder ca. 2El Zucker
Prise Salz

2kl. Äpfel
2kl. Nektarinen
Zitronensaft



Zubereitung
Mehl, Backpulver, Stevia und Salz vermischen. Quark, Milch und Öl dazugeben und gründlich verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Folie einschlagen und 15 Minuten im Kühlschrank rasten lassen. Die Tarteförmchen fetten. Den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche ausrollen, kreisrund ausstechen und in die Formen drücken. Äpfel und Nektarinen entkernen, in schmale Spalten schneiden und auf dem Teig verteilen. Ich habe dabei zwei verschiedene Anordnungsmöglichkeiten versucht. Es ist natürlich komplett euch überlassen, wie ihr das machen wollt. Mit etwas Zitronensaft bestreichen und im vorgheizten Ofen bei 180°C 15-20 Minuten backen, so dass der Teig nicht zu dunkel, das Obst aber schön weich ist. 
Ich hatte noch etwas Teig übrig (vermutlich hätte es sogar noch für eine dritte kleine Tarte gereicht) und habe daraus dann in Mini-Tarteletteformen kleine Schalen gebacken, in denen ich eine Kugel Vanilleeis zu den Tartes serviert habe.




1 Kommentar:

  1. Die rosenförmige Schichtung der Äpfel und Nektarinen gefällt mir sehr gut. Tolle Anregung.
    Viele Grüße
    Karin.

    AntwortenLöschen