Montag, 15. Juli 2013

Pistazien-Dukka, Möhren-Hummus und Zitronen-Guacamole

Drei auf einen Streich, heißt's heute. Drei Ideen aus dem Kapitel "Mezze, Tapas & Co." das tollen Buches "Täglich Vegetarisch" habe ich nämlich prompt zusammen getestet. Das bietet sich bei diesem Kapitel aber auch wirklich gut an, daher wurden die drei Rezepte auf einer Mezzetafel unterbracht. Und für jedes Rezept habe ich sogar eine, bisher unverwendete Zutat gebraucht. Bei der Dukka konnte ich endlich mal die Cumin- und Koriandersamen, die mir T. aus Thailand mitgebracht hat, verwenden. In den/das (?) Hummus durfte Tahin rein und für die Guacamole kaufte ich zum ersten Mal (ja, echt!) Avocados. Fazit: alles richtig lecker! Mein besonderer Tip: Möhren-Hummus passt toll zu Grill-/Ofengemüse, die Zitronen-Guacamole zu meinen Bohnen-Maisbällchen und um die Pistazien-Dukka zu genießen, am besten ein Stück Tortilla nehmen, erst in Guacamole und dann in die Dukka tauchen. Mhmm....

 

Zutaten
Pistazien Dukka
60g Pistazien, geröstet und ungesalzen
1Tl Cuminsamen
1Tl Koriandersamen
1El Sesamsamen
1/2Tl getr. Chiliflocken
1/2Tl feines Meersalz

Möhren-Hummus für ca. 4 Personen
500g Karotten, geschält gewogen
2gr. Knoblauchzehen
6El Olivenöl
1Tl Cuminsamen
1Tl Koriandersamen
1Tl Honig
1 Zitrone
1 Prise Zucker
3El Tahin
Salz, Pfeffer

Zitronen-Guacamole für ca. 4 Personen
2 reife Avocados 
1 Zitrone
1El Öl
1 Prise gem. Koriander
1/2kl. rote Chili
Salz, Pfeffer


Zubereitung
Pistazien-Dukka
In einer kleinen Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze Cumin- und Koriandersamen leicht rösten. Dann im Mörser zerdrücken, bis sie aufbrechen. Währendessen den Sesam ebenfalls in der Pfanne rösten. Die Pistazien grob hacken und anschließend im Mörser kleiner zerstoßen. Alle Zutaten vermischen. Laut Autort hält sich die Dukka in einem Schraubglas mehrere Wochen.


Möhren-Hummus
Auch hier wieder eine kleine Pfanne ohne Fett erhitzen und die Cumin- und Koriandersamen anrösten, bis sie duften. Nun im Mörser feiner zermahlen. Eine Große Schüssel bereitstellen, darin vier Esslöffel Öl, Honig und die Gewürze verrühren. Die Knoblauchzehe andrücken und dazu geben. Karotten in grobe Stücke schneiden, in die Schüssel geben und gut mit der Marinade vermengen. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C in einer Auflaufform ca. 35 Minuten schmoren, damit sie weich werden. Herausnehmen und leicht abkühlen lassen. Dann in ein hohes Gefäß geben und mit Zitronensaft, Zucker, Tahin und dem restlichen Öl pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.




Zitronen-Guacamole
Die Avocados halbieren, Stein herauslösen und das Fruchtfleisch auskratzen. In einer Schüssel Chili, Koriander und Zitronensaft verrühren, das Avocadofleisch dazugeben und mit einer Gabel bis zur gewünschten Konsistenz zerdrücken. Mit reichlich Salz und Pfeffer würzen.

Quelle: Adaptiert nach "Täglich vegetarisch" von H. Whittingstall


Kommentare:

  1. Leeecker! :) Merk ich mir! Klingen alle 3 super!
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  2. Sieht gut aus! Wobei: "Cumin-Samen" kenn' ich nicht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cumin ist Kreuzkümmel, ich habe ihn im Einzelhandel bisher nur gemahlen gefunden. Aber ich denke, im Asia-Laden dürfte man auch die Samen bekommen.

      Löschen
  3. Noch so drei Rezepte, die ich jetzt unbeding auch selbst noch ausprobieren will, nachdem ich jetzt deine Probier-Ergebnisse gelesen habe :)
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mich auch kaum entscheiden, was ich nun am Besten fand! :)

      Löschen
  4. Das Karottendings sieht äusserst geschmeidig aus ;-) LG Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Ich oute mich dann auch mal als Karottendings-Fan. Die Schale Hummus könnte ich mit passender Beilage bestimmt ganz allein verdrücken, so appetitlich sieht das aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War bei mir fast wirklich so: Ich glaub, meine bessere Hälfte hat davon nicht allzu viel gegessen ;)

      Löschen
  6. Guacamole fand ich immer blöd, bis ich sie in der Bar um die Ecke gegessen habe. Seitdem liebe ich sie! Aber auch nur die aus der Bar. Ich suche DAS perfekte Rezept!!! Ich werd deine mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann viel Glück bei deiner Suche! Vielleicht ist sie ja bald zu Ende. ;)

      Löschen
  7. Bei deiner Kreativität und den tollen Bildern läuft mir jedes Mal das Wasser im Munde zusammen, wenn ich hier vorbeischaue! Das sieht echt wahnsinnig klasse aus! Ich liebe Hummus und Avocado-Dips!!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach da freue ich mich natürlich sehr, liebe Melli. Danke =)

      Löschen