Samstag, 6. Juli 2013

Eiersalat/-brotaufstrich

Ich kannte Eier als Salat so eigentlich gar nicht. Oder auch etwas anderes als einfach eine Scheibe hartgekochtes Ei auf's Butterbrot zu legen nicht. Doch dann habe ich an einem Buffet eben einen sogenannten Eiersalat entdeckt und probiert. Uaah, das hat eigentlich nur nach Mayonnaise geschmeckt. Gering dosiert hab ich da ja nichts dagegen, aber in der Menge war das leider nichts für mich. Die Idee behielt ich aber im Hinterkopf und probierte sie dann einfach mit Hüttenkäse. Und siehe da: So gefällt mir der Eiersalat doch gleich viel besser! 


Zutaten für 2 Portionen
1gr. Ei
1/2 Becher körniger Frischkäse/Hüttenkäse
Salz, Pfeffer
1/2Tl Senf
2-3 Essiggurken
1-2Tl Gewürzwasser der Essiggurken
Schnittlauch, TK-8-Kräuter

Zubereitung
Das Ei hart kochen, pellen und etwas auskühlen lassen. Essiggurken würfeln, Schnittlauch hacken, Ei klein schneiden. Frischkäse, Ei, Essiggurken mit Wasser, Kräuter und Senf verrühren. Salzen & Pfeffern. Abschmecken und ggf nachwürzen. Schmeckt pur, als Dip oder auf's Brot.

Kommentare:

  1. Oh, Eiersalat mochte ich schon als kleines Kind! Das war jedes Mal ein Festtag für mich, wenn Frau Mama mir in der Kaufhalle ein kleines Schälchen abpacken ließ an der Fleischtheke :-) Ich glaube, bald ist wieder ein Schälchen selbst gemachter Eiersalat fällig :-)

    AntwortenLöschen
  2. hmm eiersalat ist was tolles! meine mama hat ihn immer mit joghurt und leichter mayo gemacht, dann meist salatgurke und gelbe paprika mit rein und dazu gab's frisch gebackene pita aus hefeteig. ganz toll, lieb ich immer noch :-)
    ich mach ihn sehr ähnlich wie du, nur statt hüttenkäse nehm ich meist, was grad da ist: schmand, saure sahne, joghurt... aber senf muss rein und kresse passt auch großartig dazu!

    so, jetzt hab ich hunger ;-)

    liebe grüße
    die paule

    AntwortenLöschen