Freitag, 19. Juli 2013

Sünden, die keine sind: dreierlei Sommerdesserts


"Passend zum Sommer achten wir mehr als sonst auf unsere Figur und lassen dann lieber die Finger von allerlei Süßem! Bei der Hitze haben wir zudem eh keine Lust auf zu kalorienreiche Kost! Aber gibt es nicht dennoch Desserts, welche sich perfekt für den Sommer eignen?" 

Das fragte sich der Lifestyle ThisIsWhatWeLove und holte sich sogleich ein paar Blogger ins Boot um neben leichten Desserts auch noch leckere Sommersalat zu kreiieren. Also ab in die Küche und gleich mal ein bisschen rumprobiert. Heraus kamen diese drei Leckerein:

Erdbeer-Quarkcreme mit zweierlei Schokoknusper // Pfirsich-Himbeer-Eis am Stiel // Rote Grütze mit Bananeneis



Die Rezepte will ich euch natürlich nicht vorenthalten. :-)


Erdbeer-Quarkcreme mit zweierlei Schokoknusper

Zutaten für 2-3 Portionen
250g Quark
200g Joghurt
250g Erdbeeren
1 geh. Msp gemahlene Vanille
50g weiße Schokolade
3El Rice Krispies
50g Zartbitterschokolade
3El Cornflakes
1El klein geh. Mandeln
n.B. Puderzucker

Zubereitung
Quark und Joghurt glatt rühren. Die Erdbeeren pürieren und mit der Vanille unter die Quarkcreme ziehen. Zuckern falls nötig, erübrigt sich bei reifen, geschmacksintensiven Früchten. Bis zum servieren kalt stellen
Die Schokoladen fein hacken und getrennt über warmen Wasserbädern langsam schmelzen. Die Rice Krispies in die weiße Schokolade und die Cornflakes mit den Mandeln in dunkle Schokolade einrühren. Auf ein ausgebreitetes Backpapier geben und mit zwei Kuchengabeln 'zerpflücken', so dass kleine Häufchen entstehen.
Zusammen mit der Erdbeer-Quarkcreme servieren.
Das Knuspertopping reicht auch eher für 4-5 Portionen, lässt sich aber auch gut ohne Quarkcreme naschen.



Rote Grütze mit Bananeneis

Zutaten für 4 Personen
600g gemischte Beeren (Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren)
200ml + 2El Kirsch- oder Traubensaft
2El Stärke
2El Zucker (nur falls ihr sehr saure Beeren erwischen solltet)

4gr. reife Bananen
150ml Kefir

Zubereitung
Die Beeren waschen, größere Beeren evtl. halbieren. Auf vier Dessertgläser verteilen.
Den Saft und ggf. den Zucker aufkochen lassen. Die Stärke mit den zwei Esslöffeln Saft glatt rühren und in den kochenden Saft geben. Unter rühren ca. 2-3 Minuten köcheln lassen, bis der Saft andickt. Esslöffelweise auf die Beeren verteilen und vorsichtig unterheben. Erkalten lassen.

Die Bananen schälen und in dünne Scheiben schneiden. Einen Teller mit Frischhaltefolie bespannen (dann bekommt ihr die Bananen später wieder problemlos runter) und die Bananenscheiben darauf verteilen. Für mehrere Stunden einfrieren. Kurz vor dem servieren herausnehmen und mit dem Kefir in einer Küchenmaschine mixen. Sofort servieren. Die Eismenge wird wohl für mehr als vier Personen reichen. Es schmeckt aber auch ohne Grütze wunderbar oder ihr friert es einfach wieder ein. Dann müsst ihr es bei Bedarf nur etwas länger antauen lassen und könnt es wieder weiterverwenden.


Pfirsich-Himbeer-Eis am Stiel

Zutaten für ca. 8-10 Förmchen
3 gr. reife Pfirsiche
300g Joghurt
1 gr. Hand voll Himbeeren
1/2 Becher Sahne 
Zucker nach Belieben

Zubereitung
Die Pfirsiche schälen und mit dem Joghurt pürieren. Himbeeren mit einer Gabel leicht zerdrücken und zum Pfirsichpüree geben. Die Sahne steif schlagen und unter die gesamte Masse heben. Wer süßen möchte, kann dies natürlich tun. Ich hatte reife, aromatische Früchte, da war Zucker völlig unnötig.



Was landet denn bei euch nach einem schönen Sommeressen als süßer Abschluss auf dem Tisch?

Kommentare:

  1. das Pfirsich Himbeer Eis klingt ja lecker! hast du evtl. Lust mit dem Rezept bei meinem Event mit zumachen?
    lg Vanessa (delicious housewife)

    AntwortenLöschen
  2. Wow, dass sind tolle Desserts! Genau das Richtige für die heißen Tage!
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche!
    Liebe Grüße,
    Verena

    AntwortenLöschen