Montag, 8. Juli 2013

Erdbeermarmelade mit einem Hauch Vanille (und Lavendel)

Den Sommer könnt ihr euch ganz leicht einfangen: Mit leckerer Erdbeermarmelade angehaucht von Vanille (und Lavendel)!
Das mit dem Lavendel schreib' ich jetzt aber mal in Klammern. Beim kochen hat er zwar einen herrlich intensiven Duft verströmt, im Endeffekt schmeckt und riecht man ihn dann aber doch nicht mehr. Macht nichts, die Marmelade ist auch nur mit der leichten Vanillenote (zu stark muss ich das da nicht unbedingt haben) einfach köstlich.


Zutaten für 5 Gläser á ca. 230ml
1kg Erdbeeren
1/2Tl gemahlene Bourbon-Vanille
(4Tl getr. Lavendelblüten)
500g Gelierzucker für Erdbeerkonfitüre (*)

(*) hier ist ie optimale Menge an Zitronensäure schon enthalten und genau auf Erdbeeren abgestimmt. Alternativ könnt ihr auch 1 Packung Zitronensäure und 500g Gelierzucker 2:1 verwenden.

Zubereitung
Die Erdbeeren grob oder fein pürieren, so wie ihr eure Marmelade gern haben möchtet. Ich habe gern beides: relativ samtig, mit ein paar wenigen Stücken drin. Die Lavendelblüten in ein kleines Teesieb füllen. Teesieb und Vanille mit dem Erdbeerpüree und dem Gelierzucker in einem großen Topf verrühren. Aufkochen und anschließend drei Minuten sprudelnd kochen lassen. Die Gelierprobe machen: Ein bis zwei Teelöffel der Marmelade auf einen gekühlten Teller geben und diesen leicht hin und herbewegen. Die Marmelade sollte nicht wegfließen, sondern langsam zu gelieren beginnen. Teesieb herausholen und die Marmelade sofort randvoll (ein Einmachtrichter ist hier wirklich Gold wert) in sterilisierte Twist-Off Gläser füllen und diese fest verschließen. Umdrehen und fünf Minuten auf dem Deckel stehen lassen. Dann normal hinstellen und komplett auskühlen lassen.


1 Kommentar:

  1. Deine Gläser sehen soooo hübsch aus!!

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen