Sonntag, 2. Juni 2013

Kleiner Apfelkuchen

Eigentlich habe ich diesen Kuchen nur gebacken, um euch meine neue (und erste) Tortenplatte zu zeigen, die aus Berlin mit nach Hause kommen durfte. Leider verdeckt der Kuchen halt jetzt den Mittelteil, da formt sich das schwarze Gitte nämlich noch zu Herzchen. Ist sie nicht niedlich? 
Da der Kuchen dann auch noch richtig gut geschmeckt hat, war natürlich alles rund um perfekt. Das Rezept habe ich bei Netzchen in the kitchen gefunden und auf meine kleine Springform angepasst. Das nächste Mal werde ich Zimt anstatt der Zitronenschale versuchen.


Zutaten für eine 18cm Springform
2 mittel-gr. Äpfel
120g Dinkelvollkornmehl
2 Eier
100g Naturjoghurt
50g Rohrzucker, fein
1Tl Zitronenabrieb
1El Öl
1geh. Tl Backpulver
Mandelstifte

Zubereitung
Die Eier schaumig rühren. Zucker und Zitronenabrieb zufügen und gute unterrühren. Nun Joghurt und Öl dazumischen. Mehl mit Backpulver mischen und zu der Joghurtmasse sieben, kurz unterrühren. Die Äpfel schälen, klein würfeln und unter den Teig heben. In die gefettete Springform füllen und nach Belieben mit ein paar Mandelstiften bestreuen. Auf der zweiten Schiene von unten im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft 30-35 Minuten backen. Anschließend 10 Minuten in der Form ruhen lassen, dann aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen. Falls gewünscht mit Puderzucker bestreut oder etwas Sahne servieren.



Kommentare:

  1. Hallöchen & vielen Dank für deine tolle Meldung!

    also, ich bin begeistert, du hast eines meiner Rezepte nachgebacken!! Toll, vor allem gefällt mir besonders gut die bildliche Untermalung zum Rezept - sieht verdammt gut, lecker & schön aus! Kompliment!

    Dein Blog sieht überhaupt super aus!!!

    LG Netzchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!
      Ich danke dir!
      Über dein Kompliment freue ich mich wirklich sehr!!
      Viele Grüße, Ramona

      Löschen