Freitag, 19. April 2013

Frühlingsrollen


Zutaten für 2 Personen
15-16 Frühlingsrollen-Teigblätter (im Asia-Markt erhältlich)
50g Sojaschnetzel
1 Karotte
1 Stange Lauch
1/4 rote Paprika
etwas geriebenen Ingwer
ein paar Knoblauchflocken
ein kleines Stück einer roten getrocknete Thai-Chilischote
ein Schuss Sojasoße
Salz, Wok-Gewürz

Zubereitung
Teigblätter auftauen lassen. Sojaschnetzel lt. Packungsanweisung in Gemüsebrühe quellen lassen. Abgießen und abtropfen lassen. Karotte und Paprika in dünne, kurze Streifen, Lauch halbieren und in schmale Streifen schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne/Wok erhitzen. Sojaschnetzel, Karotte, Ingwer, Chili und Knoblauchflocken darin anbraten. Nach ca. 5 Minuten Lauch und Paprika zugeben, mit etwas Sojasoße begießen, würzen, einen Schluck Wasser zufügen und einen Deckel auflegen. Bei mittlerer Temperatur ca. 5 Minuten dünsten, bis das Gemüse gar ist. Den Deckel abnehmen und übrige Flüssigkeit verdampfen lassen. Abschmecken, ggf. nachwürzen. Nun auf jedes Frühlingsrollenblatt etwas Füllung verteilen, die Ränder mit wenig Wasser bestreichen, einschlagen und aufrollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit etwas Öl bepinseln. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft ca. 20 Minuten backen. Nach 10 Minuten wenden und erneut leicht mit Öl einstreichen. Dazu sweet Chili-Sauce und Sambal Olek servieren.




Kommentare:

  1. Oh mann klingt das gut! HUNGER! Werde ich auf jedenfall nachmachen! Mal sehn ob ich die Tom Yum Paste bei mir im Asialaden finde.. Hoffentlich! Einen wirklich sehr schönen Blog hast du hier.
    Danke für das tolle Rezept.
    Liebe Grüße aus Wien, Charlotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Charlotte,
      danke für deine lieben Worte. Ich freu mich, wenn es dir bei mir gefällt :)
      Liebe Grüße, Ramona

      Löschen
  2. LECKER!!! Ich liebe Frühlingsrollen!!Sind auch wirklich schön geworden, bei meinem aller ersten Versuch sind mir erst mal alle Rollen beim frittieren wieder aufgegangen :D

    Viele Liebe Grüße

    Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehste. Deswegen frittier ich nicht. :D Nee schmarrn, das ist nicht der Grund, ich mag's einfach nicht so gern und im Ofen ist's 'bequemer' ;)
      Schöne Grüße!

      Löschen